Google+
Management / Tipps & Tricks

3 Tipps: Wie Sie erfolgreicher Stellenanzeigen schalten

Fachkräftemangel, demografischer Wandel, War for Talents: Für die Suche nach qualifizierten Mitarbeitern reicht es nicht mehr aus, einfach eine Stellenanzeige online zu schalten. Das Finden passender Bewerber erfordert wesentlich mehr Mühe; zumal Ihre Stellenanzeige auch zunächst einmal gefunden werden und Interesse wecken soll. Deshalb geben wir Ihnen in diesem Beitrag drei Tipps, wie Sie erfolgreicher Stellenanzeigen (online) schalten, und erklären, was es mit Multiposting auf sich hat, was Sie bei den Inhalten beachten sollten und warum Sie als Arbeitgeber zurzeit verstärkt auf der Hut sein sollten.

1. Tipp: Mit Multiposting Effekte erzielen

Bewerbung, Lebenslauf, Tätigkeitsauflistung, Lupe, Prüfung, Bewerberrunde, Personalgewinnung, Bewerbungsprozess, MItarbeitersuche, War for Talents, Fachkräftemangel, erfolgreicher Stellenanzeigen schalten

Erfolgreicher Stellenanzeigen schalten? Multiposting etwa präsentiert sich als vielversprechende Lösung und ist einen genaueren Blick wert. (Bild: © loufre | pixabay.com)

Damit Ihr Jobangebot gefunden wird, muss es sichtbar sein – und zwar auf allen relevanten Portalen. Das bedeutet selbstverständlich auch einen gewissen Mehraufwand, da für jedes einschlägige Portal Unternehmensprofile angelegt werden müssen, die Formalia für die Anzeigen überall anders sind et cetera. Eine einfache Lösung, diesen Mehraufwand zu umgehen und dennoch erfolgreicher Stellenanzeigen zu schalten, findet sich im sogenannten Multiposting: Hierbei können Sie zügig Ihre Stellenanzeige online schalten, auf vielen Plattformen gleichzeitig Präsenz zeigen und Sie nutzen durch Stellenanzeigen-Pakete einen erheblichen Preisnachlass im Vergleich zu den einzelnen Listenpreisen.

2. Tipp: Auf die Inhalte kommt es an!

Wenn Sie eine Stellenanzeige online schalten oder auch abdrucken lassen, sind die Formulierungen wichtiger, als viele sie nehmen. Ein weitverbreitetes Phänomen ist, dass Jobangebote durch die Bank nach Einheitsbrei klingen. Gängige Hochglanzformulierungen klingen zwar gut, geben allerdings keinerlei Aufschluss und sagen nichts aus über die Aufgaben und das Arbeitsumfeld, für das Sie Ihre Mitarbeiter in spe gewinnen möchten. Zwar lassen sich feststehende Formulierungen wie Flexibilität und Mobilität recht einfach übersetzen. Dennoch gilt für alle Kanäle – ob Sie nun Multiposting betreiben, eine Stellenanzeige online schalten oder in Social Media, Newsletter et cetera: Kommunizieren Sie Werte, damit Ihre Interessenten sich auch von Ihnen ein Bild machen können.

3. Tipp: Kommunizieren Sie offen

In den letzten Monaten häuften sich die Berichte, dass gerade Jobsuchende in das Visier krimineller Machenschaften geraten sind: Gefälschten Stellenanzeigen werden etwa dazu benutzt, die Daten der Bewerber und deren Identität zu stehlen oder sie zu konkreten Zahlungen für fragwürdige Investitionen zu nötigen. Dabei gehen die Betrüger bisweilen mitunter so weit, dass sie sich bis ins Detail über Unternehmen informieren, sich in Stellenanzeigen und sogar Bewerbungsgesprächen für diese ausgeben und so systematisch Bewerberdaten abgreifen. Als reales Unternehmen (mit realem Personalbedarf) ist das beste Mittel eine offene Kommunikation, damit nicht Ihre Marke für Datendiebstahl missbraucht wird: Binden Sie auf Ihrer Website und in Ihren Social Media-Kanälen weitere Informationen ein und machen Sie auch hier auf Ihre Stellenangebote aufmerksam.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*