Bilanz über fünf Jahre REACH – BAuA und BMU laden zum REACH-Kongress 2012 ein

“Fünf Jahre REACH – Erfahrungen und Ausblick” lautet der Titel des “REACH-Kongresses 2012”, der am 3. und 4. Dezember im Presse- und Informationsamt der Bundesregierung in Berlin stattfindet. Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) und die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitmedizin (BAuA) laden zu einem Erfahrungsaustausch rund um das neue europäische Chemikalienrecht ein. Beteiligte und Betroffene blicken auf die Erfahrungen aus den vergangenen Jahren zurück und geben Ausblicke auf künftige Entwicklungen.

Die REACH-Verordnung trat am 1. Juni 2007 in Kraft. Sie soll Mensch und Umwelt besser vor schädlichen Wirkungen von Chemikalien schützen. Gleichzeitig will die Europäische Union mit der Verordnung die Wettbewerbsfähigkeit und die Innovation stärken. Im Jahr 2012 ist die Europäische Kommission verpflichtet, einen Bericht zur Anwendung von REACH vorzulegen. Darin greift sie unter anderem Themen wie den Geltungsbereich der Verordnung sowie eine Überprüfung der Europäischen Chemikalienagentur (ECHA) auf.

Der “REACH-Kongress 2012” gibt allen in Deutschland Beteiligten wie Wirtschafts-, Umwelt- und Verbraucherverbänden sowie den Behörden die Möglichkeit, über ihre Erfahrungen mit den REACH-Verfahren zu berichten und Vorschläge zur Weiterentwicklung einzubringen. Das BMU will diese Informationen nutzen, um eine deutsche Position zu entwickeln und eine weitere, erfolgreiche Umsetzung der Verordnung zu fördern.

Angesprochen sind Vertreter von Verbänden der Wirtschaft, von Umwelt- und Verbraucherverbänden sowie der zuständigen Bundes- und Landesbehörden.

Das gesamte Programm der Veranstaltung steht unter www.baua.de/termine. Für die Veranstaltung wird keine Teilnahmegebühr erhoben. Die Anmeldefrist läuft am 23. November ab. Weitere Informationen und Anmeldung bei Elfi Maßmann, Tel.: 0231 9071-2555, E-Mail: chemg@baua.bund.de.

Informationen zu REACH gibt es im Internetangebot des REACH-CLP Helpdesks der Bundesbehörden unter der Adresse www.reach-clp-helpdesk.de.

Quelle: BAuA

HCC Redaktion

... schreibt über alle möglichen Themen rund um Mitarbeitergesundheit und Personal. Wichtige Schwerpunkte liegen auf der Arbeitsplatzgestaltung, Psyche, Ernährung, Bewegung und weiteren Einflussfaktoren nachhaltiger Gesundheitsprävention. Neben Fachartikeln und Tipps & Tricks-Beiträgen werden Interviews mit einschlägigen Persönlichkeiten zu BGM, BGF und mehr veröffentlicht.

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.