Google+

Interviews

Was macht effektives Sicherheitstraining aus? Indem es Methodik und Praxiserfahrung verbindet: Das SafeStart-Konzept ist mehr als ein Arbeitssicherheitstraining. Wie die Erfahrung zeigt, feiert das Sicherheitskonzept zahlreiche große Erfolge, von denen das Unternehmen in jeder Hinsicht profiziert - auch außerhalb der Arbeitssicherheit. (Bild: © Junce | Getty Images)
Arbeitsplatzgestaltung / Interviews / Management

Arbeitssicherheit: Was Arbeitssicherheitstrainings wirklich effektiv macht – Perfekte Symbiose aus Methodik und Praxiserfahrung

Bewusst und unbewusst: Mitarbeiter gehen immer wieder größere Risiken ein, als sie sollten. Das SafeStart-Programm für Arbeitssicherheit ändert dies, indem es beim Menschen selbst ansetzt. Wie die Praxiserfahrung aussieht und wie Verletzungszahlen im Schnitt um bis zu 50 Prozent gesenkt konnten, schildert Christoph Schröder Im abschließenden Teils des Interviews.

Was braucht eine funktionierende Sicherheitskultur im Unternehmen? Um nachhaltig zu wirken und die Arbeitssicherheit im Unternehmen zu verbessern, sind einige Voraussetzungen notwendig. Der SafeStart-Ansatz berücksichtigt diese und geht noch weiter darüber hinaus, wie Christoph Schröder, Managing Director von SafeStart Europe, im Interview erklärt. (Bild: © Milanvirijevic | Getty Images)
Arbeitsplatzgestaltung / Interviews / Management

Sicherheit am Arbeitsplatz neu gedacht: Wie der SafeStart-Ansatz die Arbeitssicherheit in Unternehmen vollkommen neu definiert

Als innovativer Ansatz in der Arbeitssicherheit rückt SafeStart den Menschen selbst ins Zentrum der Aufmerksamkeit: Jeder wird dazu befähigt, seine eigene Sicherheit und die Sicherheit im Unternehmen zu verbessern. Wie das funktioniert und in der Praxis aussieht, erklärt Christoph Schröder, Managing Director von SafeStart Europe.

Arbeitsunfälle und arbeitsbedingte Verletzungen passieren selbst in Arbeitsumgebungen, die bis ins letzte Detail abgesichert sind. Auch klassische Ansätze im Arbeitssicherheitstraining können diese Leerstellen nicht schließen. Der Grund dafür: Der Faktor Mensch. Christoph Schröder, Managing Director von Safestart Europe, geht auf genau diese Zusammenhänge ein: Darum passieren nach wie vor Unfälle bei der Arbeit; und dies sind die richtigen Ansätze für ein besseres Sicherheitsmanagement in Unternehmen. (Bild: © SafeStart International)
Arbeitsplatzgestaltung / Empfehlung / Interviews

Revolution in der Arbeitssicherheit – wie SafeStart das Sicherheitsmanagement in Unternehmen nachhaltig verbessert

Unbeabsichtigte Fehler und Unfälle passieren ständig. Doch wie lässt sich menschliches Fehlverhalten kontrollieren? In Teil Eins unserer Interviewreihe mit Christoph Schröder, Managing Director von SafeStart Europe, erfahren Sie mehr über die Leerstellen, die Sicherheitstrainings und -management häufig offen lassen.

Die Neuerungen unserer Zeit erfordern tiefgreifendes Umdenken - nicht nur bei den Mitarbeitern, sondern auch auf Führungsebenen. (© Jesse Roberts | stocksnap.io
Interviews / Management

Management Excellence: Managementinnovationen für eine Arbeitswelt 4.0

Ob Arbeit 4.0 oder Industrie 4.0 – ohne Management 4.0 wird die große Transformation nicht realisierbar sein. Es erfordert Mut und starke Leader um Innovationen im Management erfolgreich umzusetzen: Über die Zukunft von Management und Arbeitswelt.

Wie hängen Qualitätsmanagementsysteme, die Arbeitswelt der Zukunft und die betriebliche Mitarbeitergesundheit zusammen? Dr. Benedikt Sommerhoff im Interview zum Qualitätsleitbild. (Bild:  © Austin Neill | stocksnap.io)
Interviews / Management

Nachhaltiges Qualitätsleitbild 4.0: Was im Fokus stehen muss

Durch die Arbeitswelt 4.0 bzw. Industrie 4.0 entstehen neue Möglichkeiten und Anforderungen. Qualität, Nachhaltigkeit, Innovation und Agilität sind dabei auf das engste miteinander verbunden. Dr. Benedikt Sommerhoff im Interview.

Die Auswirkungen der Arbeitswelt 4.0 - wenn die Anforderungen sich verändern, liegt die zentrale Verantwortung auf der Führungsebene. (Bild: Mary Whitney | stocksnap.io)
Empfehlung / Interviews / Management

Excellence und Arbeitswelt 4.0: Individuelle und organisationale Leistungsfähigkeitspotenziale nutzen

Die vielseitige Veränderung der Arbeitswelt geht immer weiter – und das gilt nicht nur für Produktionsprozesse, sondern auch für alle gesundheitsrelevanten Risiken, körperlich wie psychisch. Prof. Dr. Anabel Ternès im Interview.

Mit dem Fahrrad auf Geschäftsreise? Die Deutsche Bahn sieht darin die Mobilität der Zukunft. (Bild: Javier Calvo / unsplash.com)
Bewegung / Interviews / Organisationen

Geschäftsreise: Mit dem Rad von Frankfurt nach Abu Dhabi

Bewegung ist für eine gesunde Lebensführung das A und O. Im täglichen Berufsleben kommt die körperliche Betätigung jedoch häufig zu kurz. Deshalb hat die Deutsche Bahn Geschäftsreisende mit einem Wettbewerb zu mehr Bewegung aufgefordert. Warum die Bahn darin die Mobilität der Zukunft sieht, erklärt Karina Kaestner, Leiterin Vertrieb Geschäftskunden bei DB Vertrieb.

Gesundheit wird zum Lifestyle – Ulrike Ditz im Interview (Bild: © Ulrike Ditz)
Empfehlung / Interviews / Psyche

Gesundheit wird zum Lifestyle – Ulrike Ditz im Interview

Das steigende Gesundheitsbewusstsein der Deutschen sorgt für einen enormen Zuwachs im Gesundheitstourismus. Volkskrankheiten wie Burnout und Stress verankern sich immer mehr in den Köpfen der […]

Dr. Oliver-Timo Henssler leitet das Partnermanagement und die Beratung der vitaliberty GmbH. (Bild: © Dr. Oliver-Timo Henssler)
Interviews / Management

Gesundheit nur Ad-on – Dr. Oliver-Timo Henssler im Interview

Zuerst die Arbeit, dann die Familie und dann erst die Gesundheit. Gerade die viel beschäftigten und stressgeplagten Arbeitnehmer, nehmen BGM-Angebote kaum wahr, so Dr. Oliver-Timo Henssler. Im Interview zu seinem Auftritt beim Life Balance Day 2016 in Aschaffenburg am 17. September, spricht er über die Notwendigkeit eines modernen betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) und darüber wie man Angestellte erfolgreich motivieren kann.

Prof. Dr. Tiebel ist Studiendekan und forscht in den Bereichen emotionale und soziale Intelligenz (Bild: © Prof. Dr. Christoph Tiebel)
Forschung / Interviews

Ganzheitlicher Führungserfolg – Prof. Dr. Christoph Tiebel im Interview

Prof. Dr. Christoph Tiebel, Studiendekan der Reinhold Würth University in Künzelsau, forscht im Bereich emotionale und soziale Intelligenz. Moderne Kommunikationsformen in Verbindung mit sozialneurologischen Erkenntnissen bilden für ihn eine stabile Basis für eine erfolgreiche Mitarbeiterführung und somit für wirtschaftlichen Erfolg. Im Interview zu seinem Auftritt beim Life Balance Day 2016 in Aschaffenburg am 17. September, spricht er über die Chancen für Unternehmen durch richtige Kommunikation.