Google+
Kongresse

Cloud meets Healthcare am 27.03.2014 in Nürnberg

Ob Ärzte, Krankenhäuser, Krankenkassen oder Pharmaindustrie – im Gesundheitswesen herrscht ein großer Druck, die Produktivität und die Qualität der Patientenbetreuung zu verbessern und gleichzeitig Kosten zu reduzieren. Doch wie kann am besten auf Herausforderungen wie den demografischen Wandel und den schnellen medizinisch-technischen Fortschritt in diesem zunehmend wettbewerbsintensiven Umfeld reagiert werden?

Kosteneffiziente Cloud-Lösungen für das Gesundheitswesen

IT-Trends im Gesundheitswesen

Clouds meets Healthcare, am 27.03.2014 in Nürnberg

Gefragt sind neue Strategien, die immer enger mit Informationstechnologie verknüpft sind. Nur mit Hilfe moderner IT können alle Beteiligten effizient vernetzt und interne wie externe Prozessabläufe optimiert werden. Neue, IT-gestützte Methoden schaffen die Voraussetzung für verbesserte Früherkennung und Diagnosen, auch über Distanzen. Cloud Computing eröffnet kosteneffiziente Möglichkeiten, das benötigte höhere Maß an Flexibilität und Agilität zu erreichen.

Interessante Service- und Geschäftsmodelle für das Gesundheitswesen

In der Veranstaltung „Cloud meets Healthcare“ erfahren die Teilnehmer, welchen Beitrag Cloud Computing genau leisten kann. Experten stellen interessante Service- und Geschäftsmodelle für das Gesundheitswesen insgesamt und für beteiligte Marktplayer im Besonderen vor. Sie erläutern hilfreiche IT-Services nach heutigem Stand der Technik und geben Ausblick, wie die Branchenanbieter des Gesundheitswesens ihr Leistungsangebot zukünftig erweitern können. Diskutiert werden Themen wie sichere Datenbereitstellung und deren Austausch, weltweite Zusammenarbeit in der Entwicklung und die Verbesserung von Workflows.

Weiterführende Informationen zu Programm und Möglichkeiten zur Teilnahme finden am Thema Interessierte auf www.eurocloud.de.

(EuroCloud Deutschland_eco e. V)

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*