Einzigartiges Multimedia-E-Book ein „Meilenstein des Mitgefühls“

Mitgefühl, Empathie, Fürsorge

(Mit Video) Neues, frei zugängliches Multimedia-E-Book, herausgegeben von der Max-Planck-Gesellschaft, präsentiert Erfahrungsschatz von Wissenschaftlern, Praktikern und Therapeuten.

Alltagsrelevant und aufschlussreich

Das E-Book „Mitgefühl. In Alltag und Forschung“ fasst spannende wissenschaftliche Ergebnisse zum Thema zusammen und gibt Interessierten Antworten auf die Frage nach dem Unterschied zwischen Empathie und Mitgefühl. Zudem beschreibt es Trainingsprogramme sowie Erfahrungen aus der Praxis. Es bietet somit nicht nur einen Überblick über die aktuelle Mitgefühls- und Empathie-Forschung, sondern darüber hinaus einen alltagsrelevanten, aufschlussreichen Einstieg in die Thematik.

Video: Tania Singer stellt das multimediale E-Book „Mitgefühl. In Alltag und Forschung“ vor

(Quelle: Max-Planck Gesellschaft / Vimeo)

Wie entsteht die Fähigkeit, sich in andere hineinzuversetzen?

Ein wesentlicher Teil des E-Books beschäftigt sich mit der Wissenschaft des Mitgefühls. Hier beschreibt Tania Singer, Direktorin der Abteilung Soziale Neurowissenschaft am Leipziger Max-Planck-Institut, wie sich Empathie von Mitgefühl unterscheidet. Sie konnte anhand einer Studie empirisch belegen, dass Empathie – also die Fähigkeit, sich in andere hineinzuversetzen – und Mitgefühl von verschiedenen biologischen Systemen und neuronalen Netzwerken unterstützt werden.


Lesen Sie auf Seite 2: Schmerzreduktion durch Mitgefühl.

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.