Erholung und Arbeit im Gleichgewicht – Handlungsempfehlung für Beschäftigte

Vom Kurzschlaf über Möglichkeiten Arbeitsabläufe so zu gestalten, dass man mit einem „guten Gefühl“ in den Feierabend geht, bis hin zu Anregungen für einen erholsamen Urlaub: Der Leitfaden „Richtig erholen – zufriedener arbeiten – gesünder leben“ des Landesinstituts für Arbeitsgestaltung (LIA.NRW) enthält Tipps und Tricks für Beschäftige, um Erholung und Arbeit ins richtige Gleichgewicht zu bringen.

Ohne Erholung funktioniert der Mensch nicht

Erholung: Im Urlaub ruhig mal alles abschalten
Einfach mal nichts tun. Für viele immer noch die beliebteste Form der Erholung (Bild: Petra Bork / pixelio.de).

Ohne Erholung kann der Mensch auf Dauer nicht richtig funktionieren. Weder im Privatleben, noch im Job. Für den einen bedeutet Erholung Sport oder Bewegung an der frischen Luft, für andere ist Ruhe, Lesen oder einfach Nichtstun das beste Mittel um wieder zu Kräften zu kommen. Wieder andere finden ihren Ausgleich in einem kreativen Hobby.

So unterschiedlich die Wege sind, das Ziel ist immer gleich: die Rückgewinnung unserer verbrauchten Kräfte. Denn nur durch Erholung können wir unsere „Akkus wieder aufladen“ und wieder aus den vollen schöpfen.

Mit „gutem Gefühl“ in den Feierabend

Vom Kurzschlaf, dem sogenannten Powernapping, über Möglichkeiten Arbeitsabläufe so zu gestalten, dass man mit einem „guten Gefühl“ in den Feierabend geht, bis hin zu Anregungen für einen erholsamen Schlaf. Der Leitfaden ist eine Handlungshilfe für Beschäftige mit interessantem Hintergrundwissen zum Thema (inkl. Selbsttest „Gut erholt?“), praktischen Tipps und Tricks für eine effektive Erholung sowie weiterführenden Kontakten und Rechtsgrundlagen. Die Inhalte des Leitfadens basieren auf den Ergebnissen der Repräsentativbefragung „Arbeit, Leben und Erholung. (transfer 3)“ des LIA.NRW.


——-

Über LIA.NRW:

Zukunftsweisende Fragen und Problemstellungen aus der Arbeitswelt erkennen, Gestaltungsansätze entwickeln und Erkenntnisse verbreiten, das sind Aufgaben und Ziele des Landesinstituts für Arbeitsgestaltung Nordrhein-Westfalen. Das LIA.NRW berät und unterstützt die Landesregierung NRW und die staatliche Arbeitsschutzverwaltung des Landes in Fragen der Sicherheit, des Gesundheitsschutzes und der Gesundheitsförderung in der Arbeitswelt. Mit der Geräteuntersuchungsstelle und der Strahlenmessstelle nimmt das Institut darüber hinaus sicherheitstechnische Aufgaben zum Schutz der Bevölkerung wahr. Mehr unter folgendem Link.

Hinweis:

Den Leitfaden können Interessierte unter folgendem Link downloaden.

HCC Redaktion

... schreibt über alle möglichen Themen rund um Mitarbeitergesundheit und Personal. Wichtige Schwerpunkte liegen auf der Arbeitsplatzgestaltung, Psyche, Ernährung, Bewegung und weiteren Einflussfaktoren nachhaltiger Gesundheitsprävention. Neben Fachartikeln und Tipps & Tricks-Beiträgen werden Interviews mit einschlägigen Persönlichkeiten zu BGM, BGF und mehr veröffentlicht.

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.