moove – Tu’s für Dich! Interview mit Thorsten Grießer von der vitaliberty GmbH

Thorsten Grießer / vitaliberty GmbH

Die vitaliberty GmbH verfolgt das Ziel, ihren Kunden eine hohe Lebensqualität, Gesundheit und Vitalität über die gesamte Lebensspanne zu ermöglichen und arbeitet hierfür mit innovativen, motivierenden und zielgruppengerechten Lösungen im Bereich betrieblichen und persönlichen Gesundheitsmanagement. 

moove – Tu’s für Dich!
moove – Tu’s für Dich!

vitaliberty bietet mit moove – Tus für Dich! zielgruppengerechte und mobile Lösungen für das betriebliche und persönliche Gesundheitsmanagement und war mit diesem Programm auch auf der HUMAN CAPITAL CARE vertreten.

Thorsten Grießer, Leiter Vertrieb und Partnermanagement der vitaliberty GmbH, stellt im Interview mit dem HCC-Magazin die Konzepte und Programme der vitaliberty GmbH sowie von moove – Tus für Dich! vor.

 

Wofür steht die vitaliberty?

Die vitaliberty GmbH mit Sitz in Mannheim gehört zur vitagroup und zählt zu den führenden Unternehmen im Bereich der Gesundheitsvorsorge und Prävention. vitaliberty bietet mit moove – Tus für Dich! zielgruppengerechte und mobile Lösungen für das betriebliche und persönliche Gesundheitsmanagement. Mit dem innovativem Betrieblichen Gesundheitsmanagement (iBGM) setzt das Unternehmen höchste Qualitätsmaßstäbe und verbindet das klassische Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) mit neuester Technologie und intelligenter Kommunikation rund um das Thema Unternehmens- und Mitarbeitergesundheit. Infos: www.vitaliberty.de, www.corporate-moove.de, www.moove-partner.de

Welche Programme oder Produkte bieten Sie für das betriebliche Gesundheitsmanagement an und was davon haben Sie auf der HUMAN CAPITAL CARE in Stuttgart ausgestellt?

Bei moove werden Online-Portal, Gesundheits-Apps und Coaching sowie hochwertiger Gesundheitscontent kombiniert. Damit trägt moove dem Trend des mobilen Arbeitens Rechnung, denn die BGM-Lösungen können sowohl am Arbeitsplatz als auch in der Freizeit unabhängig von festen Zeiten und Orten von jedem Mitarbeiter genutzt werden. Das ergibt völlig neue Perspektiven für die Verantwortlichen in den Unternehmen sowie die Firmenleitung. Vor allem jedoch bietet moove die Möglichkeit, Kennzahlen zu generieren, die den Wirtschaftsfaktor Gesundheit messen können. Valide Auswertungen über den Gesundheitszustand einer Organisation und das daraus resultierende Unternehmensrisiko sind nur mit einer verlässlichen Datenbasis möglich.

moove – Tu’s für Dich! Stress-Balance-Programm
Messung der Herzratenvariabilität (HRV) als Indikator für Stress. Gemessen wird per Smartphone und Fingerclip.

Auf der Fach- und Netzwerkmesse HUMAN CAPITAL CARE haben wir das Kernstück unseres Corporate Moove Programms vorgestellt: das nach §20 zertifizierte 10-wöchige Stress-Balance-Programm, mit dem Unternehmen sehr gezielt ins BGM einsteigen können. Begonnen wird mit dem Gesundheitscheck und dem mobilen Gesundheitstag. Die Themen Prävention und Selbstmanagement stehen dabei im Vordergrund. Beim Stress-Balance Programm wird der persönliche Stresszustand objektiv gemessen und mit dem subjektiven Stressempfinden abgeglichen. Dabei erfolgt die Messung der Herzratenvariabilität (HRV) als Indikator für Stress. Gemessen wird per Smartphone und Fingerclip, die Übertragung der Messwerte via App erfolgt automatisch und leitet diese an das persönliche moove-Online-Portal weiter. Mit Hilfe dieser Messung, die im Idealfall dreimal täglich durchgeführt wird, können die gemessenen Vitaldaten aufgezeichnet, an das Portal übertragen und die Ergebnisse im Trendverlauf dargestellt werden. Über das moove-Online-Portal können die Teilnehmer der moove-Programme unter Verwendung ihrer persönlichen Zugangsdaten jederzeit über die moove-App übertragenen Daten im Überblick sehen. Dieser Trendverlauf bildet die Grundlage für den Coach, um die Vital- und Aktivitätsdaten zu analysieren, zu bewerten und den teilnehmenden Mitarbeiter zu seinem individuell vereinbarten Ziel zu begleiten.

Wie sehen Ihre Gesundheitskonzepte aus? Wie arbeiten Sie mit den Unternehmen zusammen?

iBGM-System mit Apps, Online-Portal, Smartphones und hochwertigem Content
iBGM-System mit Apps, Online-Portal, Smartphones und hochwertigem Content

Das Gesamtsystem im flexiblen Baukastenprinzip besteht aus einem benutzerfreundlichen Online-Portal, attraktiven Applikationen, Gesundheitsseminaren sowie Coaching für die verschiedenen Gesundheitsbereiche und Ziele, die individuell definiert werden.

Mit unseren innovativen moove-Gesundheitslösungen für Unternehmen erreichen wir jeden Mitarbeiter dort, wo gerade dessen Arbeitsplatz ist – im Außendienst, im Office, aber auch privat zu Hause. Dabei geht es um eine ausgewogene nachhaltige Work-Life-Balance. Wir tragen mit abgestimmten Apps und webbasierten Dienstleistungskreationen Sorge dafür, dass verlässlich messbare Erfolge mit Fokus Mitarbeitergesundheit Spaß machen, planbar sind und ergebnisorientiert Ihren Einsatz finden – und das alles auf höchsten Sicherheitsstandards. Die Zusammenarbeit mit den Unternehmen ist stark lösungs- und branchenorientiert, zunehmend kommt die Internationalisierung bei den BGM-Konzepten der Konzerne an, das heißt moove wird derzeit erweitert und für die verschiedenen Länderregionen angepasst.

An wen richtet sich Ihr Angebot im Besonderen?

An die Verantwortlichen im HR-Bereich ebenso wie bei den KMUs die Geschäftsführung. Mit moove – Tus für Dich! können Unternehmen ihren Mitarbeitern ein individuell gestaltetes Betreuungskonzept anbieten, welches zum einen die persönlichen Gesundheitsziele der Mitarbeiter fördert, zum anderen die Gesundheitsbilanz und somit die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen nachhaltig unterstützt. Der Effekt beim Einsatz der moove-Programme ist dabei für die Unternehmensführung, Personalentwicklung bzw. auch das Firmencontrolling messbar. Denn zum Schluss zählt auch: Wie viel Euro investiere ich? Was habe ich davon? Wie macht sich das Programm für die Mitarbeiter bezahlt? Und vor allem: Wie ist der Erfolg innerhalb weniger Wochen, Monate oder im Jahresverlauf zu bemessen?

Wie stark ist das Bewusstsein für Gesundheit in den Unternehmen allgemein bereits ausgeprägt?

Wir stehen noch ziemlich am Anfang, was nachhaltige Gesundheitsprogramme betrifft. Aktionismus ohne Analyse und Zielgrößen bringt den betroffenen Unternehmen immer nur kurzfristige Effekte. Es ist äußerst wichtig, eine Gesundheitsroadmap und davon abgeleitet eine Gesundheitsbilanz mit KPI zu definieren.

Wie schätzen Sie die aktuelle Marktentwicklung in Ihrem Bereich allgemein ein und woran machen Sie das fest?

vitaliberty auf dem Corporate Health Congress in Darmstadt
vitaliberty auf dem Corporate Health Congress in Darmstadt

Aktuell lässt sich die steigende Bedeutung von betrieblichem Gesundheitsmanagement unter anderem an den zahlreichen Aktionen der Unternehmen, Krankenkassen, dem Ausbildungsboom zum BGM-Spezialisten, der Medienberichterstattung sowie den konkreten Anfragen aus den verschiedenen Branchen und großen Konzernen festmachen. Da bleibe ich gleich beim Thema Dialog. Wie wichtig der Austausch zum Thema BGM ist, haben wir zum Beispiel in diesem Jahr erfahren, als wir den Corporate Health Congress in Darmstadt veranstaltet haben.

Hier gab es über Expertenpanels, Best Practises, Businesstheater bis hin zum direkten Gespräch ganz viele Ebenen des Erfahrungsaustausches. Das positive Feedback hat uns gezeigt, das ist genau der richtige Weg, den Wert von Unternehmensgesundheit zu verdeutlichen.

vitaliberty konnte bereits in diesem Jahr sehr gute Erfolge mit verschiedenen Partnerunternehmen verzeichnen und namhafte Unternehmen für moove gewinnen. Außerdem hatten wir wichtige Zertifizierungen und Auszeichnungen zu verzeichnen. 2013 werden wir uns auf den internationalen Roll-out konzentrieren und das Partnerprogramm für moove erweitern.

Aus meiner Sicht wird 2013/2014 das Thema Unternehmensgesundheit im Fokus der gesellschaftlichen Aufmerksamkeit stehen.

Was denken Sie werden die bestimmenden Themen der näheren Zukunft in diesem Bereich sein?

Ganz bestimmt werden dies folgende Faktoren sein:

– Nachhaltigkeit
– ROI
– Mobilität
– neue Technologien
– Qualitätssiegel fürs BGM sowie
– Kennzahlen, Kennzahlen, Kennzahlen.

Herr Grießer, vielen Dank für das Interview!

Das Interview mit Thorsten Grießer, Leiter Vertrieb und Partnermanagement der vitaliberty GmbH führte Oliver Foitzik (Mit-Herausgeber, HCC-Magazin)

 

Zur Person:

Thorsten Grießer / vitaliberty GmbH
Thorsten Grießer / vitaliberty GmbH

Thorsten Grießer ist Diplom-Sportwissenschaftler, Sportphysiotherapeut, Gesundheitsökonom sowie anerkannter Experte für innovatives, digitales und Betriebliches Gesundheitsmanagement. Er verfügt über langjährige, operative Erfahrung im 1. und 2. Gesundheits-, Fitness und Wellnessmarkt. Innerhalb der vitaliberty GmbH verantwortet Thorsten Grießer die Bereiche Vertrieb und Partnermanagement mit speziellem Fokus auf die Bereiche Gesundheitsförderung, innovatives Betriebliches Gesundheitsmanagement sowie eHealth-Management.

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.