Google+
Tipps & Tricks / Unternehmen

Print-Marketing: 5 Tipps, damit Ihre professionellen Flyer aus der Masse stechen

Effektives Marketing ist für Unternehmen unverzichtbar. Doch um möglichst viele Kunden auf sich aufmerksam zu machen, müssen sich Betriebe kontinuierlich etwas einfallen lassen. Das betrifft Werbung online wie offline. Printmedien – wie Prospekte, Broschüren oder Flyer – stehen hierbei noch immer hoch im Kurs bei Handelsunternehmen. Denn auch im Zeitalter der digitalen Medien können handliche und vielseitig einsetzbare Flyer enorme Werbewirkung entfalten – vorausgesetzt – sie bleiben im Gedächtnis. Damit das wirklich gelingt, sollten Unternehmen einige essenzielle Punkte im Blick haben. Das meint neben der Planung und Konzeption auch die Gestaltung des Handzettels. Wir geben Ihnen in diesem Beitrag fünf hilfreiche Tipps, damit Ihre professionellen Flyer aus der Masse herausstechen und wirklich die Aufmerksamkeit von potenziellen Kunden wecken.

Tipps #1: Klären Sie das Kommunikationsziel

Frau, Flyer, lesen, Broschüre, fuenf Tipps wie Sie effektiv Flyer gestalten, Business, Werbung, Print-Marketing

Damit Ihr Flyer aus der Masse heraussticht und potenzielle Kunden anlockt, sollten Sie die folgenden fünf Tipps beherzigen. (Bild: © rawpixel | pixabay.com)

Die erste Überlegung kreist um den Verwendungszweck des Printmediums. Deswegen sollten Sie einige Fragen vorab vor Augen haben:

  • Soll der Flyer zum Kauf anregen?
  • Beabsichtigt der Flyer, über ein Produkt zu informieren?
  • Ist es das Ziel, mit dem Flyer auf ein bestimmtes Thema zu sensibilisieren?

Ausgehend von diesem Kommunikationsziel geht es weiter mit der Kernbotschaft. Versuchen Sie prägnant und leicht verständlich zu beschreiben, was die professionellen Flyer aussagen sollen. Wenn Sie ein sehr stromsparendes Produkt entwickelt haben, formulieren Sie beispielsweise: „unser Produkt ist besonders energiesparend“, um eben jenen Einzelaspekt hervorzuheben.

Tipp #2: Fokussieren Sie eine Zielgruppe für die professionllen Flyer

Wer erreicht werden soll, gilt es im nächsten Schritt zu klären. Es dürfte nahezu unmöglich sein, einen Flyer zu gestalten, der alle gleichermaßen anspricht. Um nicht den häufigen Fehler einer zu allgemeinen Anrede zu begehen, ist daher eine Begrenzung der Zielgruppe sinnvoll. Beschränken Sie sich gedanklich etwa auf Menschen, die Sie als Kunden, Kooperationspartner oder Besucher erreichen wollen. Hilfreich kann es vor diesem Hintergrund sein, aus der Perspektive dieser Personengruppe zu denken: was könnte die Zielgruppe besonders interessieren? Womit fühlen sie sich angesprochen? Und worin liegen der Mehrwert und der Nutzen für die Zielgruppe?

Tipp #3: Inhalt & Layout: Keep it short and simple (KISS)

Eben weil Flyer vergleichsweise wenig Fläche besitzen, ist die richtige Gestaltung das A und O. Abhängig vom Kommunikationsziel und der Zielgruppe zeichnet sich zwar der Inhalt Ihres Textes. Generell aber gilt: Viel hilft nicht viel. Vermeiden Sie daher zu viel Text. Das ist weder visuell ansprechend, noch gut lesbar für Ihr Zielpublikum. Als Strategie eignet es sich im Vorfeld eine Liste mit allen Inhalten vorzubereiten, die die professionellen Flyer Ihrer Meinung nach enthalten sollen. Streichen Sie anschließend alle Punkte, die nicht unbedingt notwendig sind, um den Kern der Botschaft zu verstehen. Keep it short and simple!

Tipp #4: Fesseln Sie die Leser mit visuellen Highlights

Doch nicht nur der Text ist entscheidend: ob Ihre professionellen Flyer im Gedächtnis der Leser haften bleiben, hängt auch von deren visueller Gestaltung ab. Grundlegende Aspekte sind an dieser Stelle,

  • die Anordnung der Text- und Bildelemente zu beachten,
  • eine gut lesbare Schrift,
  • aussagekräftigee Farben sowie
  • qualitativ hochwertige Bilder zu verwenden.

Fotos, Graphiken oder Bilder sind dabei nicht zu unterschätzen, da sie als Eyecatcher die Neugier der Leser wecken können. Wie Sie das Design im Detail unverwechselbar gestalten, liegt dabei in Ihrem Ermessen. Umsetzen lässt sich dies mit speziellen Design-Programmen, oder auch von Druckereien, wo Sie Ihre Flyer kreieren und zudem günstig drucken lassen können.

Tipp #5: Denken Sie an Call to Action und Kontaktinformation

Besinnen Sie sich zuletzt nochmals auf die Kernbotschaft: was sollten die professionellen Flyer vermitteln? Sollen die Leser als nächstes Ihre Veranstaltung besuchen oder Ihr Produkt bestellen? Das funktioniert nur, wenn sie Sie erreichen können. Daher sind Kontaktinformationen auf Flyern zentral – vor allem, wenn Ihre Leser zu Kunden werden sollen. Denken Sie so vorab daran, ausreichend Platz auf für Ihre Homepage, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse auf dem Flyer zu reservieren.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*