Was machen Vielredner, wenn die Stimme versagt?

Sänger, Politiker, Schauspieler, Vortragsredner… Die Liste der Berufsgruppen, die auf ihre Stimme angewiesen sind, ließe sich beliebig fortsetzen. Aber auch im Privatleben ist man auf die Form der verbalen Kommunikation angewiesen. Das wird einem erst dann so richtig bewusst, wenn mal die Stimme versagt. Hier einige Tipps und Tricks, was wirklich gegen Heiserkeit hilft.

Jede Stimme will gepflegt sein

Schal, Senioren, Rente, Tee
Wer bei Heiserkeit raus geht, sollte das unbedingt nur mit einem Schal tun (Bild: Rainer Sturm / pixelio.de).

„Stimme ist vor allem eines: Lebendigkeit!“ Die Frau, die das sagt, weiß wovon sie spricht. Denn Cristina Muderlak ist nicht nur ausgebildete Sängerin und Logopädin, sondern darüber hinaus seit vielen Jahren international als Coach für Stimme und Kommunikation tätig. Sie sagt: „… jede Stimme will nicht nur genutzt, sondern vor allem auch gepflegt sein!“ Das ist insbesondere dann der Fall, wenn sie von Heiserkeit betroffen ist.

Nicht flüstern!

Bei Heiserkeit gilt: In der Ruhe liegt die Kraft. Aus diesem Grund sollten von Heiserkeit betroffene so viel Stimmruhe wie nur möglich halten. Denn wer über die Heiserkeit hinweg spricht, riskiert zähe und schwerwiegende Schädigungen an den Stimmbändern. Gerade Menschen mit Sprechberufen sollten lieber eher mal pausieren, um nicht später lange auszufallen.

Wer unter Heiserkeit leidet, neigt dazu zu Flüstern. Das sollte er oder sie tunlichst vermeiden! Denn das überbeansprucht die Stimme. Sprechen Sie lieber mit möglichst unangestrengter, leiser Stimme.

Für Feuchtigkeit sorgen

Als eine der Hauptursachen für Heiserkeit gilt trockene Luft. Gerade im Winter ist durch zu häufiges Lüften oder Heizen die Luft in Innenräumen sehr trocken. Gegebenenenfalls verschaffen einem technische Geräte, wie zum Beispiel Luftbefeuchter, Abhilfe. Wer raus geht sollte unbedingt einen Schal tragen. Darüber hinaus gilt es viel zu trinken, und zwar möglichst warmen, schleimlösenden Kräutertee.

Wer trotz Einhaltung dieser Regeln, dennoch weiterhin an Heiserkeit leidet, sollte auf Halstabletten, wie zum Beispiel GeloRevoice, zurückgreifen. Der darin enthaltene spezielle Hydrogel-Komplex aus Hyaluronsäure verteilt sich beim Lutschen wie ein Schutzfilm über die gereizten Bereiche der Schleimhaut. Das bewirkt einen langanhaltenden Schutz der Mund- und Rachenschleimhaut. Aus diesem Grund sind sie besonders gut für Sänger, Politiker, Schauspieler, Vortragsredner und andere Berufsgruppen, die auf ihre Stimme angewiesen sind, geeignet.

HCC Redaktion

... schreibt über alle möglichen Themen rund um Mitarbeitergesundheit und Personal. Wichtige Schwerpunkte liegen auf der Arbeitsplatzgestaltung, Psyche, Ernährung, Bewegung und weiteren Einflussfaktoren nachhaltiger Gesundheitsprävention. Neben Fachartikeln und Tipps & Tricks-Beiträgen werden Interviews mit einschlägigen Persönlichkeiten zu BGM, BGF und mehr veröffentlicht.

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.