BGM als Erfolgsfaktor in einer sich wandelnden Arbeitswelt

Der Bundesverband Managed Care e.V. legt angesichts der öffentlichen Anhörung zum Gesetz zur Förderung der Prävention einen Empfehlungskatalog zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement vor.

Einige Kernelemente des Empfehlungskatalogs:
• Zugang für kleinere und mittlere Unternehmen zum BGM erleichtern.
• Steuerliche Förderung verbessern und einfacher gestalten.
• Einheitliche, evidenzbasierte Qualitätsstandards einführen.
• BGM als Bestandteil der Unternehmenskultur integrieren.

Angesichts zunehmender beruflicher Anforderungen, der Bevölkerungsalterung und einer anhaltend niedrigen Geburtenrate werde laut dem Bundesverband BGM immer mehr zu einem entscheiden Erfolgsfaktor für die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft. „Eine sich wandelnde Arbeitswelt erfordert die Entwicklung einer Personalpolitik und einer Unternehmenskultur, die die Gesundheit der Mitarbeiter stärkt, um ihre Leistungspotenziale heute zu nutzen und für die Zukunft zu erhalten“, so Dr. Neumann, Leiter der Arbeitsgruppe Prävention und Betriebliches Gesundheitsmanagement des Bundesverbands Managed Care e.V. (BMC). Hierzu bedürfe es auch einer Verbesserung der Rahmenbedingungen.

Von einem professionellen BGM profitierten alle Beteiligten. „Arbeitnehmer profitieren durch eine Zunahme an Lebens- und Arbeitsqualität, Arbeitgeber durch den nachhaltigen Erhalt von Leistungsfähigkeit und Arbeitszufriedenheit der Belegschaften, die Institutionen der Gesundheitsversorgung durch eine sinnvolle Aufgabenteilung in der Prävention“, erläutert Dr. Tanja Hantke vom BMC.

„Auf Dauer können wir es uns nicht leisten, dass nur 20 Prozent der Unternehmen BGM-Maßnahmen umsetzen.“ Daher hat der BMC in einer multiprofessionell besetzten Arbeitsgruppe einen Empfehlungskatalog zur Förderung der Ausbreitung von BGM erarbeitet. „Dabei sieht der BMC nicht nur die Politik in der Verantwortung, sondern auch die Wirtschaft, die Sozialversicherungsträger sowie selbstverständlich auch die Arbeitnehmer selbst“, betont Prof. Dr. Volker Amelung, Vorstandsvorsitzender des BMC.

Quelle: Gesundheit im Betrieb

HCC Redaktion

... schreibt über alle möglichen Themen rund um Mitarbeitergesundheit und Personal. Wichtige Schwerpunkte liegen auf der Arbeitsplatzgestaltung, Psyche, Ernährung, Bewegung und weiteren Einflussfaktoren nachhaltiger Gesundheitsprävention. Neben Fachartikeln und Tipps & Tricks-Beiträgen werden Interviews mit einschlägigen Persönlichkeiten zu BGM, BGF und mehr veröffentlicht.

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.