Hirn-Doping mit Hilfe der Natur

Hirn-Doping, BrainEffect, Nahrungsergänzung

In unserem Alltag sind wir immer stärkeren Belastungen ausgesetzt: Beruf und Familie müssen unter einen Hut gebracht werden, gleichzeitig soll unser Hirn immer schneller und effizienter arbeiten. Natürliche Mittel können dabei helfen, dem Druck standzuhalten.

Leistungsdruck lässt schon Studenten zur Pillenpackung greifen

Hirn-Doping, BrainEffect, Nahrungsergänzung
Nahrungsergänzungsmittel können die Leistungsfähigkeit im Alltag verbessern. (Bild: BrainEffect)

Steigende Anforderungen und erhöhter Leistungsdruck in der modernen Gesellschaft lassen schon Schüler und Studenten immer häufiger zur Pillenpackung greifen. Ritalin oder Vigil – eigentlich rezeptpflichtige Psychopharmaka – sollen die Konzentrationsfähigkeit erhöhen und das Schlafbedürfnis senken. So sind durchwachte Nächte in Prüfungsphasen kein Problem mehr und die Gedanken schweifen nicht vom Thema ab. Allerdings sind diese Medikamente alles andere als frei von Nebenwirkungen. Die gesundheitlichen Folgeschäden sind noch nicht abzusehen. Deshalb ist dieser Trend mehr als alarmierend.

Hirn isst mit: gesunde Ernährung ist wichtig

Dabei gibt es durchaus Möglichkeiten, seine kognitiven Leistungen zu optimieren, ohne gleich zur chemischen Keule zu greifen. An erster Stelle steht hier eine gesunde und vielseitige Ernährung. Mamas Anweisung, ohne Frühstück nicht aus dem Haus zu gehen, hat durchaus seine Berechtigung. Unser Hirn ist der größte Energieverbraucher im Körper: nahezu ein Viertel geht für die grauen Zellen drauf. Wenn der Magen leer ist, kommt auch das Denken nicht in Schwung. Allerdings sollte man sich natürlich nicht mit Chips und Schokolade vollstopfen, nur damit genügend Kalorien vorhanden sind. Mineralstoffe, Vitamine und Spurenelemente bringen die nötigen Nährstoffe mit, um im Alltag leistungsfähig zu bleiben.

Natürliche Nahrungsergänzungsmittel als Unterstützung für unser Hirn

Neben einer gesunden und vielseitigen Ernährung können natürliche Mittel wie BrainEffect® zur Leistungssteigerung beitragen – sei es in der Uni, beim Sport oder im Beruf. Die Wirkung von BrainEffect® rapid basiert auf vier Inhaltsstoffen: Grüntee, Guarana, Ginseng und Gingko. Grüner Tee und Guarana enthalten Koffein, das Ermüdungserscheinungen reduziert. Wir alle kennen das von der Tasse Kaffee am Morgen, ohne die wir nicht in die Gänge kommen. Aber anders als im Kaffee wirkt das Koffein im Grünen Tee und in Guarana hier nur langsam und gelangt so nach und nach in den Stoffwechsel. Damit ist eine schonendere und längere Wirksamkeit garantiert. Stimmungsaufhellend wirkt Ginseng, zudem verbessert es die Gedächtnisleistung und erhöht das Lernvermögen. Verschiedene Studien haben gezeigt, dass Gingko die Konzentrationsfähigkeit erhöht. Enthaltene Mineralstoffe unterstützen die Wirkung zusätzlich; Eisen, Jod und Zink tragen zu einem gesunden Sauerstofftransport im Blut bei. Dies verbessert das allgemeine Wohlbefinden und lässt uns dem Alltagsstress gelassener entgegentreten.

Sponsored Post

Empfohlene Artikel

2 Kommentare

  1. Noch besser helfen können die in Deutschland weitgehend unbekannten Substanzen, welche alle unter den Überbegriff “Nootropika” (engl. nootropics) fallen.

    Sachen wie Noopept, Semax, Coluracetam, Unifiram, ALCAR, u.v.m.

    Mehr über die Substanzen für das Gehirndoping der Zukunft erfahren:

    mind-difference.info/nootropika-gehirndoping/nootropika-gehirndoping-substanzen/

  2. Noch viel besser geht das mit der Leistungssteigerung, wenn man nebenwirkungsfreie und äusserst effektive Nootropika nimmt und gleichzeitig auf eine vollständige Versorgung mit den wichtigsten Närhstoffen wie Vitamin C achtet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.