IHK lädt zum „11. Kölner Gefahrstofftag“

Nach den erfolgreichen Veranstaltungen in den letzten Jahren informieren auch in diesem Jahr Experten über die sichere Verwendung neuer Materialien sowie über neue regulatorische Entwicklungen und Hintergründe. Am 5. Dezember 2013, von 13:00 bis 16:15 Uhr in den Räumen der Industrie- und Handelskammer zu Köln (IHK Köln).

Das Thema Gefahrstoffe ist eines der Unterrubriken im Bereich des Arbeitsschutzes. Die Vorschriften hierzu sind zum Teil sehr speziell und komplex und bedürfen einer bedarfsgerechten Aufbereitung für die Personen, die in den Unternehmen Arbeitsschutzmaßnahmen umzusetzen haben. Der Kölner Gefahrstofftag bietet die Gelegenheit, sich von Experten über den aktuellen Stand neuer Regelungen sowie den Umgang mit ausgewählten Gefahrstoffen informieren zu lassen.

Die IHK Köln lädt in Kooperation mit dem Arbeitgeberverband der Metall- und Elektroindustrie Köln, der Deutschen Gesellschaft für Arbeitshygiene (DGAH), dem Verband Deutscher. Sicherheitsingenieure, dem Verband Deutscher Betriebs- und Werksärzte, Nordrhein-Süd sowie der Berufsgenossenschaft Holz und Metall und IG Metall Verwaltungsstelle Köln-Leverkusen zu dem Gefahrstofftag ein.

Neben einem Vortrag zu den aktuellen gesetzlichen Regelungen, stehen in diesem Jahr unter anderem der Umgang mit Hochtemperaturwolle oder mit Abgasen sowie granulären biopersistenten Stäuben auf dem Programm.

(Industrie- und Handelskammer zu Köln, IHK Köln)

——-

Weiterführende Links:

Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung entnehmen Sie dem Veranstaltungsflyer, der im Downloadbereich beziehungsweise auf den Internetseiten der IHK-Köln (www.ihk-koeln.de) zur Verfügung steht.

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.