Krankenkasse: Jetzt wählen und wechseln!

Gesetzliche Krankenversicherung, private Krankenversicherung

Das Parallelsystem von privater und gesetzlicher Krankenkasse in Deutschland wird oft als Zwei-Klassen-System kritisiert. Fakt ist: Wer privat versichert ist, hat zunächst in erster Linie Vorteile. Bessere Leistungen, geringere Wartezeiten beim Facharzt und mitunter sogar niedrigere Beiträge. Nach Erreichen des Rentenalters wäre es aber für viele günstiger, zurück in die gesetzliche Versicherung zu wechseln. Dann ist das aber meist nicht mehr möglich.

 

Privat oder gesetzlich?

Rentner sind dann quasi in der privaten Krankenkasse gefangen. Sie müssen weiterhin hohe Beitragssätze bezahlen, die sie sich eigentlich gar nicht mehr leisten können. Deshalb sollte man vor dem Übertritt in die private Krankenversicherung genau prüfen, ob man nicht besser in der GKV bleibt. Beispielsweise müssen auch in der PKV Familienmitglieder einzeln versichert werden während in der GKV Kinder bis 25 und Ehepartner ohne oder mit geringem Einkommen kostenlos mitversichert sind. Die Infografik (unten) fasst zusammen, wann es günstiger ist gesetzlich versichert zu sein, und wann man sich besser privat versichert.

Gesetzliche Krankenkasse: Beitragssätze wieder flexibel

Ab 2015 haben auch die gesetzlichen Krankenkassen wieder die Möglichkeit, flexible Zusatzbeiträge zu erheben. Damit unterscheiden sich die Beiträge wieder. In den vergangenen Jahren lag der Arbeitnehmeranteil für die GKV für alle Krankenkassen bei 15,5 Prozent. Nun wurde er auf 14,6 Prozent gesenkt – die Krankenkassen können aber einen Zusatzbeitrag erheben. Durchschnittlich liegt dieser bei 0,9 Prozent. Durch die verschiedenen Zusatzbeiträge der gesetzlichen Krankenkassen unterscheiden sich die Beitragssätze wieder. Es lohnt sich also, genau hinzuschauen.

Sonderkündigungsrecht zum Jahreswechsel

Normalerweise gilt für die Kündigung der Krankenkasse eine zweimonatige Frist. Allerdings nicht, wenn sich der Beitragssatz ändert. Dann haben Versicherte ein Sonderkündigungsrecht. In diesen Tagen werden Sie von Ihrer Krankenkasse über die Zusatzbeiträge für 2015 informiert, meist ändert sich dann der Beitragssatz. Jetzt lohnt es sich, über einen Wechsel nachzudenken. Informieren Sie sich!

Gesetzliche Krankenversicherung, private Krankenversicherung, krankenkasse
Quelle: www.tarifcheck24.de

 

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.