Mit Feel Good Management dem Burn-out vorbeugen

Feel Good Management, Mitarbeitergesundheit, Stressprävention

Neueste Studien zeigen, dass zu den arbeitsabhängigen Ursachen von Burn-out neben Stress auch das Arbeiten unter hohem Druck, unklare oder zu hohe Joberwartungen, nicht herausfordernde Tätigkeiten und mangelnde Anerkennung für die geleistete Arbeit gehören. Höchste Zeit also, das Wohlfühlklima am Arbeitsplatz wieder herzustellen. Mit Feel Good Management sind Sie auf dem besten Weg.

Aber was genau ist eigentlich Feel Good Management?

Feel Good Management, Mitarbeitergesundheit, Stressprävention
Mit Feel Good Managment eine für die Mitarbeitergesundheit förderliche Unternehmenskultur etablieren. (Bild: Olu Eletu / unsplash.com)

Feel Good Management versteht sich als moderner ganzheitlicher Ansatz in der Unternehmensführung und betrifft vor allem die Bereiche Personalbetreuung, Gesundheitsmanagment, interne Kommunikation und Event-Organisation. Dabei geht es vor allem darum, gerade dort die Unternehmenskultur zu stärken und ein angenehmes Klima am Arbeitsplatz zu schaffen.

Das bedeutet natürlich nicht, dass Feel Good Management lediglich zur „Bespaßung“ der gelangweilten Mitarbeiter dient. Vielmehr geht es darum, die eigene Unternehmenskultur zu stärken, das Image des Betriebs nach außen attraktiver zu gestalten und für die Gesundheit der Mitarbeiter durch
effizientes Stressmanagement zu sorgen, um somit längeren Ausfällen vorzubeugen.

Die Umsetzung von Feel Good Management

Als umfassender Ansatz gibt es zudem zahlreiche Möglichkeiten wie Feel Good Management praktisch umgesetzt werden kann. Beispielhaft dafür stehen Firmenevents, wie ein gemeinsamer Grillabend, ein Essen beim Italiener um die Ecke, Ausflüge in den Hochseilgarten, um das Team stärker aneinander zu binden, aber auch die Feedbackbox neben der Bürotür, die Hilfe bei der Wohnungssuche oder die Organisation von Sprachkursen, helfen dabei, ein angenehmes Arbeitsklima zu schaffen.

Selbst zum gesunden Arbeitsklima beitragen

Aber auch im kleinen Rahmen kann jeder einzelne Mitarbeiter selbst zum Wohlfühlklima im Betrieb beitragen. Dazu ist nur eine positive Einstellung zum Unternehmen und der eigene Wille zum Mitmachen notwendig oder Kleinigkeiten, wie wir sie bereits in Teambuilding: 44 alltagstaugliche Tipps thematisiert haben. Hinzu kommen die Möglichkeit offen Feedback zu geben, eine Willkommens-Mail an den neuen Kollegen, eine Grünpflanze auf dem Schreibtisch, der Obstkorb in der Kaffeeküche oder auch ein einfaches Lob für eine gut erledigte Arbeit. Das sind Dinge, die im kleinen Stil bereits dazu beitragen, dass sich jeder wohlfühlen kann. So kommt es zu einem Vorleben des Feel Good Managements, das sich im besten Fall viral im ganzen Unternehmen ausbreitet.

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.