Veranstaltung: Werkzeuge für alter(n)sgerechte Arbeitsgestaltung und Unternehmensentwicklung

BAuA präsentiert Demografiewissen für Interessenvertretungen

Quelle: Rainer Sturm / pixelio.de

Künftig werden die Themen demografischer Wandel und zukunftsfähige Unternehmensentwicklung weiter verschmelzen. Deshalb gewinnen Strategien und Werkzeuge für die zukunfts- und mitarbeiterorientierte Personalarbeit an Bedeutung. Erprobte Instrumente und Verfahren stellt die Tagung “Demografie Wissen Kompakt 2012 für Interessenvertretungen – Werkzeuge für demografiegerechte Unternehmensentwicklung und Arbeitsgestaltung” vor. Sie findet am 10. Dezember zwischen 9 und 17.15 Uhr in der DASA Arbeitswelt Ausstellung in Dortmund statt. Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) und die Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) richten die Tagung gemeinsam aus.

Weiterbildung, Arbeitsschutz, betriebliche Gesundheitsförderung und eine respektvolle Personalführung tragen dazu bei, dass Unternehmen den demografischen Wandel erfolgreich bewältigen können. Über ihre Mitbestimmungsmöglichkeiten haben Interessenvertretungen der Beschäftigten die Möglichkeit, diese Themen in die Unternehmen zu bringen. Betriebs- und Personalräte sowie Schwerbehindertenvertretungen lernen bei der Tagung praxisbewährte Instrumente und neue Verfahren für die Personalarbeit kennen und erfahren mehr über ihre unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten. In acht Workshops erhalten die Teilnehmer Gelegenheit, mit Fachleuten über den Nutzen der Demografie-Werkzeuge in der Praxis zu diskutieren. Eine abschließende Podiumsdiskussion beleuchtet darüber hinaus die Gestaltungsmöglichkeiten von Interessenvertretungen in den Themenfeldern verlängerte Lebensarbeitszeit und Fachkräftemangel.

Das detaillierte Programm der Tagung “Demografie Wissen Kompakt 2012 für Interessenvertretungen – Werkzeuge für demografiegerechte Unternehmensentwicklung und Arbeitsgestaltung” steht unter www.baua.de/termine. Für die Veranstaltung wird eine Teilnahmegebühr von 75 Euro erhoben. Da Kenntnisse vermittelt werden, die für die sach- und fachgerechte Bewältigung der Aufgaben der Interessenvertretung erforderlich sind, ist eine Freistellung möglich.

Weitere Informationen und Anmeldung bei Andreas Bendig, Telefon 02331 8003-29, Fax 02331 8003-20 oder E-Mail: bendig@agenturmark.de.

Quelle:  BAuA

HCC Redaktion

... schreibt über alle möglichen Themen rund um Mitarbeitergesundheit und Personal. Wichtige Schwerpunkte liegen auf der Arbeitsplatzgestaltung, Psyche, Ernährung, Bewegung und weiteren Einflussfaktoren nachhaltiger Gesundheitsprävention. Neben Fachartikeln und Tipps & Tricks-Beiträgen werden Interviews mit einschlägigen Persönlichkeiten zu BGM, BGF und mehr veröffentlicht.

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.