Google+
Management / Studien

Vorsätze 2014 – Die Mehrheit will weniger Stress

Jeder Dritte will abspecken

Auch in puncto Bewegung und Ernährung haben sich die Deutschen wieder viel vorgenommen: So gab die Hälfte der Befragten an, 2014 mehr Sport treiben zu wollen. 47 Prozent möchten sich gesünder ernähren, knapp ein Drittel will sein Gewicht reduzieren. Weitere Klassiker der guten Vorsätze wie das Rauchen aufgeben oder weniger Alkohol trinken finden sich auf den hinteren Rängen. Immerhin: Etwa jeder achte Befragte gab dies an (11 und 12 Prozent) – hier vor allem die Männer.

Positiver Trend: Finanzielle Sorgen und die Angst vor einem Jobverlust haben der Umfrage zufolge erneut abgenommen. Gaben im Jahr 2009 noch 41 Prozent an, dass sie sich finanzielle Sorgen machen, so sind es in der diesjährigen Befragung 31 Prozent. Die Angst vor einem Jobverlust sank von 27 Prozent im Jahr 2009 auf jetzt 16 Prozent.

Der aktuellen DAK-Umfrage zufolge hat es 2013 jeder zweite Deutsche geschafft, seine guten Vorsätze für das neue Jahr sechs Monate und länger durchzuhalten. Besonders erfolgreich waren die Menschen in Brandenburg. Hessen war Schlusslicht bei der erfolgreichen Umsetzung.

Seite 3: Die TOP-TEN der guten Vorsätze für 2014

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*