9. iga-Kolloquium: Gesund und sicher länger arbeiten

[Bild: Helene Souza / pixelio.de]

Das 9. iga-Kolloquium am 11. und 12.03.2013 im IAG, Dresden beschäftigt sich mit den Themen alterns- sowie gesundheitsgerechte Führung und Werte in den Unternehmen und knüpft damit an das Thema “Haus der Arbeitsfähigkeit” des 8. iga-Kolloquiums an.

Führungskräfte haben unter Berücksichtigung ihres Wissens und ihrer Einstellungen einen großen Einfluss auf die Arbeitsfähigkeit ihrer Mitarbeiter und damit auch auf das gesunde Altern der Beschäftigten. Demgegenüber sehen sich Führungskräfte vor vielfältige Anforderungen und sind einem verstärktem Druck ausgesetzt. Daher benötigen sie eigene Strategien für die gesundheitsgerechte Bewältigung des Arbeitsalltags.

Führungskräfte als die “Wertevertreter des Unternehmens” wirken als Multiplikatoren. Dennoch spielen die Einstellungen und Werte der Beschäftigten eine ebenso wichtige Rolle, da diese sowohl das eigene Verhalten als auch die Unternehmenskultur (mit-)bestimmen.

Das 9. iga-Kolloquium verbindet die Führungskräfte, die einzelnen Mitarbeiter und die Unternehmenskultur, um die wechselseitige Beeinflussung zu verdeutlichen und aufzuzeigen, dass für eine erfolgreiche Bewältigung der Anforderungen durch den demografischen Wandel nicht ausschließlich die Führungskräfte verantwortlich sind.

Teilnehmern des 9. iga-Kolloquiums werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie Gesundheit und Wertschätzung im Betrieb gefördert werden können und zudem konkrete Instrumente und Maßnahmen z. B. zur Führungskräfteentwicklung oder zum Führen von altersgemischten Teams vorgestellt.

9. iga-Kolloquium: Programmübersicht

>> Download Programm

>> Anmeldeformular

>> Kurzbeschreibung der Foren

>> Kurzbeschreibung der Vorträge

Weitere Informationen bei der iga

HCC Redaktion

... schreibt über alle möglichen Themen rund um Mitarbeitergesundheit und Personal. Wichtige Schwerpunkte liegen auf der Arbeitsplatzgestaltung, Psyche, Ernährung, Bewegung und weiteren Einflussfaktoren nachhaltiger Gesundheitsprävention. Neben Fachartikeln und Tipps & Tricks-Beiträgen werden Interviews mit einschlägigen Persönlichkeiten zu BGM, BGF und mehr veröffentlicht.

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.