Vitamintöter Mikrowelle? 4 Fragen, 4 Antworten

Gemüse, Markt, Obst und Gemüse, gesunde Ernährung, Mikrowelle, Ostern

Wir alle wissen: Eine warme Mahlzeit mittags ist gesund und zwingt uns dazu, mal richtig Pause zu machen. Was aber, wenn unsere Firma irgendwo im Industriegebiet ansässig ist, weit und breit kein Restaurant, von einer Kantine ganz zu schweigen? Viele weichen dann auf die Alternative Mikrowelle aus, wo sie sich Mitgebrachtes warmmachen – mit schlechtem Gewissen. Denn der Glaube, dass die Mikrowelle alle Nährstoffe im Essen tötet, ist weit verbreitet. Zeit, mit diesem Mythos aufzuräumen – wir beantworten Ihnen vier Fragen zur Mikrowelle.

 

Wie funktioniert eigentlich eine Mikrowelle?

In der Mikrowelle wird das Essen mit elektromagnetischen Strahlen erhitzt. Diese bringen die Wassermoleküle im Essen zum Vibrieren, so dass sie aneinander reiben. Durch diese Reibung entsteht Wärme – das Essen wird heiß.
Je länger man das Essen drin lässt und je höher man die Watt-Anzahl am Gerät einstellt, desto heißer wird es. Da lauert auch schon die Hauptgefahr der Mikrowelle: Sich zu verbrennen.

Gemüse, Markt, Obst und Gemüse, gesunde Ernährung, Mikrowelle
Zerstört die Mikrowelle wirklich alle Nährstoffe und Vitamine? (Bild: günther gumhold / pixelio.de)

Zerstört die Mikrowelle die Nährstoffe im Essen?

Wie beim Braten oder Kochen gilt auch bei der Mikrowelle: Erhitzen Sie Ihre Speisen nicht zu schnell und zu stark. Denn dann werden Inhaltsstoffe wie Vitamine zerstört. Außerdem kann sich der Geschmack durch die chemischen Veränderungen verfälschen – genauso, wie wenn Sie Gemüse oder Fleisch in der Pfanne anbrennen lassen. Das ist aber kein Problem der Mikrowelle, sondern kann auch beim Kochen oder Braten passieren.

Was ist mit der Strahlung?

Elektromagnetische Strahlung kann dem Menschen durchaus schaden: Verbrennungen sind die Folge – wenn man lange genug die Nase an die Scheibe der Mikrowelle drückt. Keine Gesundheitsgefährdung ist zu erwarten, wenn man Essen aus der Mikrowelle verzehrt.

Damit keine Strahlung nach außen tritt, sollte man die Mikrowelle auch regelmäßig reinigen – vor allem die Dichtungen. Denn wenn sich hier Schmutz ansammelt, schließt das Gerät nicht mehr richtig.

Ist Mikrowellenessen gesund?

Ja, Essen aus der Mikrowelle kann sogar gesünder sein als „normal“ zubereitetes. Anders als beim Kochen braucht man kaum Wasser, dadurch werden weniger Vitamine herausgewaschen. Das ist vor allem gut, wenn man Gemüse gart. Allerdings ist das im Büro kaum relevant, da man im Normalfall bereits Gekochtes oder Mikrowellengerichte aufwärmt.

Fazit

Wenn Sie die Mikrowelle richtig benutzen, dann besteht kein Grund zur Sorge! Mikrowellenessen ist genauso gesund und nahrhaft wie jedes andere erhitzte Gericht auch. Entscheidend ist die richtige Handhabung des Geräts.

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.