Google+
Bücher

Barbara L. Fredrickson, Ursula Nuber: Die Macht der guten Gefühle

Gute Gefühle machen uns stärker, gesünder, kreativer – wenn sie im richtigen Verhältnis zu negativen Emotionen stehen. Dreimal mehr positive Emotionen als negative: Das ist die wissenschaftlich erwiesene Formel, die Sie immun macht gegen Krisen und Rückschläge.

 

Quelle: managementbuch.de

Barbara L. Fredrickson, Ursula Nuber: Die Macht der guten Gefühle

Wie eine positive Haltung Ihr Leben dauerhaft verändert. Originaltitel: Positivity. Groundbreaking Research Reveals How To Embrace the Hidden Strength o.
Übersetzt von Nicole Hölsken – Campus Verlag GmbH – September 2011 – gebunden – 297 Seiten
ISBN: 3593390817 – EAN: 9783593390819 – Libri: 6888151

=> Direkt zum Buch

Ein wichtiges Buch über den Zusammenhang von Wahrnehmung und Realität. Der Psychologin Barbara Fredrickson ist die Antwort auf eine Frage gelungen, an der sich die Wissenschaft bis dahin die Zähne ausgebissen hatte: “Wozu sind positive Gefühle gut?” Ihre preisgekrönte Antwort: “1. Positive Emotionen öffnen unseren Geist, sodass wir empfänglicher und kreativer werden. 2. Durch eine positive Lebenseinstellung (…) können wir neue Fähigkeiten, neue Bande, neues Wissen und neue Möglichkeiten unseres Seins entdecken, ausloten und aufbauen.” Radikale Erkenntnisse, die zeigen, wie wichtig Vergnügen und Muße sind, wie wichtig es ist, “jene Augenblicke zu kultivieren, zu schützen und zu genießen, die uns Spaß machen.” Barbara Fredrickson ruft einen Paradigmenwechsel aus. Einen, der uns vielleicht davon abhält, freudlos, diszipliniert und fleißig unser eigenes Grab zu schaufeln. Und der uns stattdessen in die Lage versetzt, ein erfülltes Leben zu leben. Und zwar hier und jetzt.

… von Wolfgang Hanfstein, www.Managementbuch.de

 

Zur Autorin: Barbara Fredrickson, Jahrgang 1964, ist Professorin für Psychologie an der University of North Carolina in Chapel Hill und hat die Entwicklung der Positiven Psychologie durch ihre bahnbrechenden Erkenntnisse maßgeblich beeinflusst. Seit Jahren forscht sie über Einfluss und Wirksamkeit positiver Gefühle auf das menschliche Verhalten, die Psyche und die Gesundheit.Für die von ihr entwickelte Broaden-and-Build-Theorie wurde sie mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u. a. mit dem Templeton Prize in Positiver Psychologie 2000. Im Mai 2010 lud sie der Dalai Lama zu sich ein, um sich die Ergebnisse ihrer Studien von ihr persönlich erläutern zu lassen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*