Google+
Allgemein

Fünf Diät Tipps für Männer

„Ein Mann ohne Bauch ist wie ein Haus ohne Balkon“ oder „ … wie ein Mercedes ohne Sterne“. Aphorismen wie diese suggerieren uns, dass Männer keine Diät halten müssten. Doch die nackten Zahlen beweisen das Gegenteil. Auch das Bild vom modernen Mann, dass uns via Medien vermittelt wird, hat zu einem Umdenken innerhalb des starken Geschlechts geführt. Aus diesen Gründen die fünf erfolgversprechendsten Diät Tipps für Männer.

Übergewicht: Mehr als jeder Zweite betroffen

Vitamine: DGE veröffentlicht neue Referenzwerte für Folat, Diät

Gesunde Ernährung ist ein Bestandteil für eine erfolgreiche Diät(Bild: w.r.wagner / pixelio.de)

Zunächst ein Blick auf die Fakten. Angaben des Statistischen Bundesamts (Destatis) zufolge waren im Jahr 2013 insgesamt 52 Prozent der erwachsenen Bevölkerung in Deutschland übergewichtig.* Dieser Wert sollte aufgrund mehrerer Gesichtspunkte Beachtung finden:

  1. Mehr als jeder zweite Erwachsene hierzulande sieht sich mit dem Thema Übergewicht konfrontiert.
  2. Unter diesen 52 Prozent befinden sich deutlich mehr Männer als Frauen (62 Prozent der Männer und 43 Prozent der Frauen).
  3. Im Vergleich zu 1999 ist gerade der Anteil unter den Männern (1999: 56 Prozent; 2013: 62 Prozent) deutlich gestiegen.

Diäten: Mehr als nur eine Frage der Ästhetik

Die oben zitierten Zahlen machen deutlich: Diäten sind auch „Männersache“. In Sachen Partnerschaft scheint dies bezüglich großer Konsens zu herrschen. Einer Umfrage des Tiefkühl-Spezialisten Eismann zufolge möchten fast gleich viele Männer wie Frauen (48 Prozent gegenüber 49 Prozent) ihrem Partner gefallen und halten deshalb eine Diät.** Doch Diäten sind nicht nur eine Frage der Ästhetik! So ist die hierzulande zunehmende Zahl der Herz-Kreilauf-Erkrankungen unter anderem auf falsche Ernährung zurückzuführen (siehe auch: Herz-Kreislauf: Nur jeder dritte Patient isst gesund).

Diät für Männer: Fünf Tipps

Doch genug der Zahlen! Schließlich ist der schwierige Weg zur gesunden Ernährung vor allem eines: steinig. Doch mit den folgenden fünf Tipps gelingt es Ihnen, diesen erfolgreich zu bestreiten.

Tipp 1: Lernen Sie, was „gesund Essen“ bedeutet

Viele setzen eine Diät mit dem kompletten Verzicht von Mahlzeiten gleich. Doch das ist genau der falsche Weg! Denn auch während einer Diät sollte auf eine kontinuierliche Ernährung gesetzt werden. Aber eben ausschließlich mit kleinen Mahlzeiten. Speziell auf die Bedürfnisse des „starken Geschlechts“ angepasste Diätpakete für Männer helfen dabei, die Ernährung entsprechend umzustellen. Positiver Nebeneffekt: der dadurch sich verringernde Zufluss von Zucker- und Nährstoffmengen führt zu einer Verbesserung der Stoffwechselwerte sowie einer Normalisierung des Insulinspiegels.

Tipp 2: Essen Sie viel Obst und Gemüse

An Tipp 1 anknüpfend geht es für Männer während – und auch nach eine Diät – darum, auch seine Mahlzeiten für Zwischendurch umzustellen. Weg von vermeintlichen Energielieferanten, wie zum Beispiel Schokolade, hin zu Früchten und Gemüse. Smoothies und Salate, statt Cola und Burger lautet die Devise.

Tipp 3: Don’t drink and drive

Mit dem Rad geht es zur Arbeit. Aber zur Bar, um Freunde zu treffen mit dem Auto! Warum? Ganz einfach: wer selbst fährt, meidet den Konsum von Bier – einem unsere Topp Kalorienlieferanten.

Tipp 4: Machen Sie Sport

Und zwar den, der Ihnen gefällt! Klar, joggen hilft beim Kalorienverbrauch. Aber nur denjenigen, die daran Freude haben. Bei den anderen staut sich Frust auf, der oft in Fressattacken mündet. Wenn Sie lieber einer Ballsportart nachgehen möchten oder Fahrradfahren ist das auch Okay. Jede Bewegung hilft bei der erfolgreichen Umsetzung einer Diät.

Tipp 5: Realistische Ziele setzen

Eine Diät soll der Gesundheit dienen. Das tut sie aber nicht, wenn man mit ihr versucht unrealistische Ziele („Zehn Kilo in zehn Wochen!“ oder Ähnliches) in die Tat umzusetzen. Denken Sie lieber in kleinen Schritten. Überprüfen Sie diese regelmäßig auf Erfolg. Dann klappt es mit der Diät, auch beim Mann.

*Die vollständigen Zahlen des Statistischen Bundesamtes können Interessierte in folgender Destatis-Pressemitteilung genauer nachlesen: https://www.destatis.de/DE/PresseService/Presse/Pressemitteilungen/2014/11/PD14_386_239.html

**Die zehn wichtigsten Gründe für Männer – und Frauen – hat der Tiefkühlspezialist unter folgendem Kurzlink zusammengefasst: http://bit.ly/1P0WwF3

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*