Google+
Bewegung / Studien

Gehen macht glücklich

Wir alle wissen es: Ein Spaziergang, und sei es nur eine halbe Stunde am Tag, ist gut für Körper und Geist. Unzählige Ratgeber predigen den Spaziergang in der Mittagspause. Aber: Nicht nur ob, sondern auch wie Sie gehen ist entscheidend für Ihr Wohlbefinden. Das fand eine Studie der Universität Witten-Herdecke heraus, die sich mit dem Zusammenhang von Gehen und emotionalem Gedächtnis befasst.

 

joggen, spaziergang, gehen

Nicht nur ob wir gehen, sondern auch wie wir gehen beeinflusst unsere Laune. (Bild: Rainer Sturm / pixelio.de)

Hängende Schultern und Schlurfgang oder gute Körperspannung

Wer so herumläuft, dem sieht man es an: Dieser Mensch ist nicht gerade guter Dinge. Frühere Studien hatten herausgefunden, dass Depressive anders gehen als Psychisch Gesunde. Die Laune spiegelt sich also klar im Gang wieder. Gleiches gilt natürlich für die gute Laune: Wer gut gelaunt ist, der läuft aufrecht, mit erhobenem Kopf und einer guten Körperspannung.

Beim Gehen den Spieß umdrehen

Aber das funktioniert auch andersherum. Wer sich bewusst dafür entscheidet, aufrecht zu gehen, den Kopf nach oben zu halten, beschwingt zu spazieren, bei dem schlägt es sich auch auf die Laune nieder. Denn wer fröhlich wirkt, der wird auch fröhlich. So lassen sich die Studienergebnisse zusammenfassen, die Prof. Dr. Johannes Michalak, Psychologe an der Universität Witten/Herdecke zusammen mit den Kollegen der kanadischen Queen’s University veröffentlichte.

Positives Denken!

Die Gangart scheint also positives Denken zu fördern. Denn die Art, wie wir uns bewegen, hat Auswirkungen darauf, ob wir eher positive oder negative Informationen verarbeiten. Körper und Seele stehen in engem Zusammenhang.

Aus den Studienergebnissen lassen sich eventuell auch Behandlungsmöglichkeiten ableiten, die Depressiven helfen können. Denn die Art der Bewegung beeinflusst ganz offensichtlich die körperlichen Prozesse.

Natürlich: Bewegung ist immer gut, noch dazu an der frischen Luft. Aber versuchen Sie doch mal, bei Ihrem nächsten Spaziergang die Körperspannung zu halten, den Kopf aufzurichten und positiv zu denken. Auch wenn es jetzt im Dezember nass und kalt wird: Das wird Ihre Stimmung heben!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*