Homöopathie – Nicht nur bei Erkältungen beliebt

Obst, Vitamine, Erkältung

Homöopathie als Alternative zu konservativen beziehungsweise medikamentösen Behandlungsmethoden, erfreut sich auch in Deutschland steigender Beliebtheit. Besonders während den kalten Wintermonaten, in welchen die Zahl der von Grippe respektive Erkältung geplagten besonders hoch ist.

Über 300 Millionen Euro Umsatz

Obst, Vitamine, Erkältung
Neben den Einsatz von Homöopathie sollte man während einer Erkältung auf auf vitaminreiche Kost setzen (Bild: Joujou / pixelio.de)

Den Angaben des Bundesverbandes der Arzneimittel-Hersteller zufolge, wurden bereits im Jahr 2011 in Deutschland Homöopathika für 389 Millionen Euro umgesetzt. Das heißt, acht Prozent aller in der Bundesrepublik erworbenen, rezeptfreien Arzneimittel sind inzwischen homöopathisch. Davon wurden fast jedes Vierte (24 Prozent) von einem Arzt oder Heilpraktiker verordnet. Mehr als drei Viertel (76 Prozent) wurden direkt vom Anwender in der Apotheke gekauft.

Vor allem bei Erkältungen beliebt

Darunter vor allem das homöopathische Mittel Meditonsin. Denn gerade Erkältungen suchen die Deutschen besonders oft heim. So erkrankt im Schnitt jeder Erwachsene mindestens vier Mal im Jahr – Kinder sogar bis zu zehn Mal. Gerade jetzt, während der kalten Wintermonate, kommen sie häufig vor.

Getreu dem von Samuel Hahnemann, dem Erfinder der Homöopathie, formulierten Prinzip „Ähnliches soll durch Ähnliches geheilt werden“, fördern die in Meditonsin enthaltenen Inhaltsstoffe die Aktivierung von im Körper innewohnenden Selbstheilungskräften, damit sich dieser gegen die Krankheit zur Wehr setzen kann.

Als entscheidender Vorteil homöopathischer Arzneien gilt ihre hohe Verträglichkeit. Sie zeichnen sich durch vergleichsweise geringe Neben- oder Wechselwirkungen aus. Daher finden homöopathische Arzneimittel bei der Behandlung von Kindern und Säuglingen Anwendung.

Homöopathie: eine Ergänzung  – kein Ersatz

Dabei ist aber zu beachten, dass es sich bei homöopathischen um Ergänzungen – nicht um Ersatz  – handelt. Denn trotz der Einnahme von Meditonsin & Co., heißt es während einer Erkältung auch weiterhin: Ruhe bewahren. Denn genau das benötigt der Körper, um eine Erkältung erfolgreich zu bekämpfen. Gleichzeitig sollte das Immunsystem gestärkt werden. Dazu gehört vitaminreiche Kost sowie die heilsame Kraft von einer Gemüse- und Hühnerbrühe. So stärken der in der Brühe enthaltende Stoff Cystein die Zellen und hilft Entzündungen abzuwehren. Zudem gilt es, seinen Flüssigkeitshaushalt zu regulieren. Zuckerhaltige Getränke, wie zum Beispiel Cola, sind während einer Erkältung ein absolutes Tabu. Sie entziehen dem Körper zusätzlich Wasser. Kräutertees und Mineralwasser dürfen hingegen auf keinem Fall fehlen.

Gegebenenfalls einen Rat aufsuchen

Wer sich trotz Vorabinformationen aus Fachzeitschriften oder dem Internet dennoch unsicher ist, was die Einnahme homöopathischer Mittel angeht, sollte auf eine Expertise von außen nicht verzichten. Neben dem eigenen Hausarzt kann man auch direkt in der Apotheke sich über die genaue Wirkung homöopathischer Präparate informieren.

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.