Mit gesunder Ernährung gegen Adipositas & Co.

Wissenschaft und Medien sehen Adipositas auf dem Vormarsch. „Übergewicht und Adipositas: 80 Prozent mehr Fettleibige“, so zitierte einst DER SPIEGEL Zahlen aus mehreren Studien. Auch wenn an der einen oder anderen Stelle Panikmache betrieben wird. Immer mehr Menschen in Deutschland werden sich über den Zusammenhang zwischen Ernährung und Gesundheit bewusst. Im Folgenden ein Kompaktüberblick über die besten Nahrungsmittel, mit denen Sie Übergewicht präventiv entgegenwirken können.

Obst statt Schokolade für Zwischendurch

INTERNORGA 2013: Qualitätsstandards in der Außer‐Haus‐Verpflegung, Adipositas
Obst: eines der besten Nahrungsmittel gegen Adipositas & Co. (Bild: Rainer Sturm / pixelio.de)

Gerade für den kleinen Hunger zwischendurch, der sich meist am Nachmittag oder späten Vormittag zu Wort meldet, greifen wir oft zu von der Werbeindustrie beworbenen, aber für uns ungesunde Mitteln, wie zum Beispiel Schokoriegel. Dabei stillt Obst diesen Hunger mindestens genauso gut und ist dabei das ideale Abnehmprodukt. Die meisten Obstsorten – auch die oft kritisch beäugte Banane – haben eine Energiedichte von unter einem Kilokalorie pro Gramm. Zum Vergleich: die meisten Schokoriegel liegen bei rund fünf Kilokalorien pro Gramm.

Nahrungsergänzungsmittel

Unter ganz bestimmten Voraussetzungen können beim Versuch abzunehmen auch Nahrungsergänzungsmittel eingenommen werden. Diese sollte, wie das beispielsweise bei Phenoxin* der Fall ist, beim Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit registriert sein. Dafür wurde es vom Untersuchungs- und Beratungslabor UBF GmbH, unter der Leitung von Dr. Thomas Mörsel als „bilanzierte Diät zur diätetischen Behandlung von Übergewicht“ bestätigt und für verkehrsfähig befunden. Das liegt unter anderem auch daran, dass Phenoxin „made in Germany“ und nicht – wie das bei vielen Nahrungsergänzungsmitteln der Fall ist – aus China importiert wird.

Gemüse als Hauptgericht

Doch wie der Name Nahrungsergänzungsmittel betont, sollten diese nur ergänzend wirken und nicht als Ersatz. Dafür ist während einer Diät ein anderes Lebensmittel geeignet: Gemüse. Alle Gemüsesorten haben nur sehr wenige Kalorien, dafür aber viele Vitamine, Mineralstoffe und zum Teil auch jede Menge Ballaststoffe. Essen Sie sich deswegen an Gemüse satt. Strukturieren Sie hierzu Ihre Mahlzeiten ein wenig um. War Gemüse früher allenfalls eine Beilage, so planen Sie jetzt die doppelte Portion ein und sparen stattdessen an Kartoffeln, Reis, Nudeln und Fleisch etwas ein.

Phenoxin, Nahrungsergänzung
Phenoxin, ein Nahrungsergänzungsmittel „made in Germany“. (Bild: © phenoxin.com)

Mageres Fleisch als Beilage

Wer nicht ohne Fleisch auskommen will, muss das während einer Diät auch nicht. Hühnchen oder Pute sind Fleischsorten, die im Vergleich zu den ansonsten so beliebten Schwein und Rind, wenig Fett haben. Wer zudem die Haut entfernt und das Fleisch in einer beschichteten Pfanne in wenig Öl anbrät, spart zusätzliche Fettanteile. Noch besser: das Fleisch grillen (siehe auch: Drei Tipps für Gesundes Grillen). Damit gart man besonders fettarm.

Noch besser gegen Adipositas & Co.: Magere Fischsorten

Noch besser als Fleisch im Kampf gegen Adipositas & Co. sind bestimmte Fischarten. Ausnahmen sind fette Seefische wie Aal, Hering, Lachs, Makrele und Thunfisch.**

 

*Phenoxin lässt sich ganz bequem und sicher online bestellen und bezahlen. Die Seiten sind SSL verschlüsselt und folgende Bezahlungsmöglichkeiten werden angeboten: Kreditkarte, Paypal, Sofortüberweisung, Kauf auf Rechnung. Der versicherte Versand erfolgt durch GLS Logistics. Sobald eine Bestellung aufgegeben worden ist, erhält der Kunde eine E-Mail mit seiner Online Trackingnummer. So kann dieser das versicherte Paket online verfolgen.

**Lebensmittel-Tabellen im Internet listen besonders fettarme Fleisch- beziehungsweise Fischsorten auf.

HCC Redaktion

... schreibt über alle möglichen Themen rund um Mitarbeitergesundheit und Personal. Wichtige Schwerpunkte liegen auf der Arbeitsplatzgestaltung, Psyche, Ernährung, Bewegung und weiteren Einflussfaktoren nachhaltiger Gesundheitsprävention. Neben Fachartikeln und Tipps & Tricks-Beiträgen werden Interviews mit einschlägigen Persönlichkeiten zu BGM, BGF und mehr veröffentlicht.

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.