Bewegung steigert Sehvermögen

Viel Bewegung nutzt sowohl dem Körper als auch dem Geist. So weit, so bekannt. Was jedoch viele vermutlich nicht wissen: Bewegung steigert auch unser Sehvermögen. Das haben Forscher des zum Nationalen Forschungsrat (CNR) gehörenden Istituto di Neuroscienze und die Università di Pisa im Rahmen eines außergewöhnlichen Experiments ermittelt.

Bewegung besser als ruhiges Sitzen

Bewegung, Gesundheit, Sehvermögen
Wer viel mit dem Rad unterwegs ist, steigert ganz nebenbei auch sein Sehvermögen. (Bild: Julian Alexander / unsplash.com)

Bewegung schafft Klarheit. Der Unternehmer Jörg Romstötter meint damit allen voran die Gehirn „durchlüftende“ Wirkung eines Spaziergangs und eine Studie der Universität Witten-Herdecke zeigt gar: Gehen macht glücklich. Doch damit ist die Liste an positiven Auswirkungen, die viel Bewegung mit sich bringt, noch lange nicht zu Ende. Jüngst haben Wissenschaftler nachgewiesen, dass körperliche Betätigung sogar das Sehvermögen stärkt.

Gegenstand der Forschungsarbeit, über welche die europäische Presseagentur pressetext.com (pte) berichtet, war das Phänomen der sogenannten binokularen Rivalität. „Beim gleichzeitigen Auftauchen von zwei verschiedenen Bildern löst das menschliche Gehirn die dabei entstehende Verwirring dadurch, dass es sich auf eines der beiden konzentriert“, so Projektleiter Alessandro Sale gegenüber pte. Die Zeitdauer, in der ein optisches Signal wahrgenommen wird, sei ein Indiz für die Plastizität der Hirnrinde.

Um diese zu testen, hat das Team um Alessandro Sale 20 Probanden zwei Stunden lang mit einem verbundenen Auge still auf einem Stuhl sitzend und danach aktiv auf einer Cyclette radelnd getestet. „Zu unserem Erstaunen haben wir festgestellt, dass sich das Sehvermögen bei der Testreihe mit körperlicher Bewegung deutlich mehr verbesserte als bei dem bewegungslosen Durchlauf“, ergänzt Sale. Als möglichen Grund vermutet er das reduktive Verhalten eines beim Geschlossenhalten des Auges beteiligten Neurotransmitters.

Mit Gymnastik gezielt das Sehvermögen verbessern

Und was bedeutet diese Erkenntnis für die Praxis? Eine Menge! Davon zeigen sich die am Experiment beteiligten Wissenschaftler überzeugt. So könne man die klinische Behandlung funktionaler Sehschwächen ganz anders angehen: „Gymnastische Übungen öffnen neue Wege, um die Plastizität des Auges auf physiologische und nicht-invasive Weise zu erhöhen“, so Sales Kollegin Claudia Lunghi vom Dipartimento di Ricerca Traslazionale e delle Nuove Tecnologie in Medicina e Chirurgia an der Universität Pisa.

HCC Redaktion

... schreibt über alle möglichen Themen rund um Mitarbeitergesundheit und Personal. Wichtige Schwerpunkte liegen auf der Arbeitsplatzgestaltung, Psyche, Ernährung, Bewegung und weiteren Einflussfaktoren nachhaltiger Gesundheitsprävention. Neben Fachartikeln und Tipps & Tricks-Beiträgen werden Interviews mit einschlägigen Persönlichkeiten zu BGM, BGF und mehr veröffentlicht.

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.