Google+
Allgemein / Ernährung / Tipps & Tricks

Ostern: Schlemmen ohne zuzunehmen – drei Tipps

Es ist guter Brauch vor Ostern zu Fasten. Umso kräftiger langen viele dann während der eigentlichen Osterfeier auf Schokolade, Braten & Co. zu. Danach meldet sich das schlechte Gewissen. Doch das muss nicht sein! Nach Fasten: Tipps zum Durchhalten, zeigen wir Ihnen im Folgenden, wie Sie mit Hilfe der folgenden drei Tricks die Schlemmerpfunde wieder loswerden.

Jede(r) zweite Deutsche möchte abnehmen

Ostern, Festtage

Vor allem zu Festtagen wie Ostern haben viele Diätwillige Angst, wieder zuzunehmen. (Bild: Joujou / pixelio.de)

Diäten liegen hierzulande voll im Trend. Zu dieser Schlussfolgerung jedenfalls mag man gelangen, wenn man sich die Umfrageergebnisse des renommierten Instituts für Demoskopie Allensbach (IfD) ansieht.* Diesen zufolge würden 45 Prozent der Bevölkerung gerne abnehmen. Darunter auch ein erheblicher Teil der Männer. Mehr als jeder dritte Mann (39 Prozent) äußerte diesen Wunsch. Unter den Frauen sind es mehr als die Hälfte (51 Prozent). Vielen von ihnen kommen dann die Feiertage nicht gerade recht. Gerade zu Festtagen wird, im wahrsten Sinne des Wortes, dick aufgetischt. Da treibt den einen oder anderen die Sorge um die gerade mühsam abgearbeiteten Pfunde wieder drauf zu bekommen. Doch das muss nicht sein!

Tipp 1: Entschlackungstag einlegen

Vor Ostern entschlacken viele. Im extremsten Fall über einen Zeitraum von 40Tagen. So toll muss man es nach den Feiertagen nicht treiben. Aber wie wäre es mit einem Entschlackungstag? Gerade nach einer Schlemmerei bringt so ein Tag ein aus dem Rhythmus geratenes Hunger-Appetit-Gefühl wieder ins Gleichgewicht. Der Entschlackungstag funktioniert ganz einfach: Legen Sie einen Obsttag ein, wenn es einen ganzen Tag lang nur Obst soll, oder einen Safttag, oder einen Kartoffeltag – das richtet sich nach Ihrem ganz persönlichen Geschmack.

Tipp 2: Power-Workout

Nur Verzicht üben ist auf Dauer nichts. Weder für den Körper, noch für den Geist. Und zu Festtagen, wie zum Beispiel Ostern ein Ding der Unmöglichkeit. Das gemeinsame Schlemmen hat ja auch etwas mit Geselligkeit zu tun. Aber niemand verbietet einem vor und nach Ostern auf eine bewusste, fettarme Ernährung und auf tägliche Bewegung zu achten. Trainieren Sie bewusst insbesondere Ihre kleinen Muskeln und Muskelgruppen im Rahmen eines so genannten Power-Workouts.** Das nimmt weniger Zeit in Anspruch als ein Tag im Fitnessstudio, hilft aber überschüssige Pfunde schnell wieder los zu werden.

Tipp 3: Auch nach Ostern Stress vermeiden

Nicht nur dank zahlreicher Studien wissen wir: Stress macht krank und dick. Um nach Feiertagen also nicht noch zusätzliche Fettpölsterchen anzusammeln, steht kurz nach Ostern Entspannung an erster Stelle. Das Wichtigste dabei: Genug schlafen. Mindestens sechs Stunden pro Nacht sollten es sein, bestenfalls immer zur gleichen Zeit. Planen Sie ausreichend Zeit für die Zubereitung Ihrer Speisen ein und essen Sie vor allem langsam. Nicht umsonst sagt der Volksmund: „Gut gekaut, ist halb verdaut!“

*Die vollständigen Umfrageergebnisse sind unter folgendem Link herunterladbar (PDF):

  • http://www.ifd-allensbach.de/uploads/tx_reportsndocs/PD_2014_08.pdf

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*