Google+
Psyche / Tipps & Tricks

Selbstbewusstsein aufbauen: 5 Dos für mehr Selbstvertrauen

Ob Bewerbungsgespräch, Meeting mit dem Chef oder Präsentation vor Kollegen es gibt viele Auslöser für Nervosität. So weit, so natürlich. Denn sicheres Auftreten und ein gesundes Selbstwertgefühl werden uns nicht in die Wiege gelegt. Das können Sie jedoch gezielt fördern sowie Ihr Selbstvertrauen stärken. Wie das geht? Lassen Sie sich von unserem Beitrag inspirieren und erfahren Sie die 5 Dos für ein besseres Selbstbewusstsein sowie die Angewohnheiten, worauf Sie lieber verzichten sollten.

#1 Lernen Sie „nein“ zu sagen

zufrieden, erfolgreich, selbstbewusst, angestellte, Geschäftfrau, Frau, entspannt, Büro, jung, Karriere

Mit einfachen Tricks können Sie Ihr Selbtsbewusstsein gezielt stärken und erfolgreicher werden. (Bild: © YakobchukOlena
| stock.adobe.com)

Die Fähigkeit „Nein“ zu sagen ist ein wichtiges Merkmal für ein gesundes Selbstbewusstseins. Das ist nicht einfach. Dazu ist vor allem bei vielen Arbeitnehmern die Angst groß, etwas abzulehnen und dadurch einen Nachteil zu erleiden. Lassen Sie sich davon nicht einschüchtern! Je selbstbestimmter Sie auftreten, desto mehr Respekt bringt Ihnen Ihre Umwelt entgegen. Denn, wenn Sie Ihre eigenen Wünsche und Interessen ernst nehmen, werden diese auch von anderen so wahrgenommen.

#2 Überwinden Sie Ihre Ängste

Wenn Sie sich neuen Herausforderungen stellen und sich aus Ihrer Komfortzone herausbegeben, machen Sie neue, wertvolle Erfahrungen. Denn oft steht eine Situation, vor der wir uns fürchten, zwischen uns und einem erfüllten Leben. Allerdings kann diese eine Option für eine dringend benötigte Veränderung bieten, oder verborgene Talente wecken. Eine positive Erfahrung stärkt Ihr Selbstbewusstsein und lässt Sie erfolgreicher und selbstsicherer werden.

#3 Nehmen Sie sich selbst nicht zu ernst

Wer ständig dem perfekten Abschluss oder einem Ideal nachjagt, wird das nie erreichen. Das Leben bleibt bei diesem verkrampften Streben nach Perfektion zunehmend auf der Strecke. Wenn Sie jedoch eine lockere Haltung zu sich und anderen Dingen an den Tag legen, werden Sie selbst auftretende Hindernisse nicht mehr so schnell aus der Bahn werfen. Und allem voran: lernen Sie, über sich selbst zu lachen. Humor ist ein gutes Mittel gegen Ängste aller Art!

#4 Erlauben Sie sich Fehlversuche

Nicht jede Aufgabe klappt immer auf Anhieb – das ist aber kein Grund zur Sorge. Konzentrieren sich auf den Gewinn, den Sie aus der jeweiligen Erfahrung erhalten. Stellen Sie sich konkrete Fragen: Warum lief etwas nicht wie geplant und wie können Sie es beim nächsten Mal besser machen? Auf diese Weise können Sie sich weiterentwickeln und Ihre Fähigkeiten – und somit Ihr Selbstvertrauen – weiter ausbauen.

#5 Lassen Sie Ihre Leistungen honorieren

Werden Sie von Freunden oder vom Arbeitgeber gelobt, ist das ein Grund zur Freude! Vielen Menschen fällt das Annehmen von Komplimenten schwer. Wir spielen unsere Leistungen gern herunter, um nicht arrogant oder selbstgefällig zu wirken. Sie dürfen auf gute Arbeit stolz sein und das offen zeigen. Das Lob haben Sie schließlich nicht eingefordert, sondern Ihr Gegenüber meint die Anerkennung ehrlich.

Weiterführende Bücher zum Thema Selbstbewusstsein stärken

In Ihrem Buch Selbstbewusstsein: Im Alltag & Beruf gibt Eva Schneider wertvolle Tipps für ein starkes Selbstwertgefühl.

1 Kommentar

  1. Pingback: So bitte nicht: 5 Don’ts in Sachen Selbstbewusstsein - Human Capital Care

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*