Google+
Management / Veranstaltungen

Unfallprävention neu denken: Wie Sie Arbeitsunfälle besser vermeiden!

Gerade im Arbeitssicherheitsmanagement lohnt es sich immer, die aktuellen Trends im Auge zu behalten. Denn selbst fest etablierte Ansätze zur Arbeitssicherheit können Arbeitsunfälle und arbeitsbedingte Verletzungen nicht zuverlässig auf Null reduzieren. Das gilt sowohl für klassische als auch verhaltensbasierte Herangehensweisen. Dass weiterhin Unfälle passieren, liegt vorrangig daran, dass die meisten den wirklich entscheidenden Aspekt vernachlässigen. Welcher das ist, und wie Sie ihn in den Griff bekommen, erfahren Sie im kommenden Mai. Denn im Mai 2019 bietet Ihnen SafeStart in Würzburg die ideale Plattform zum Austausch: Kommen Sie zum Frühstücks-Workshop – Sie sind herzlich eingeladen!

Arbeitssicherheit: Herausforderungen bleiben trotz Maßnahmen bestehen

Frühstücksevents, Diskussionsrunde Arbeitssicherheit, Tisch, SafeStart Unterlagen, Projektion, Frühstücksevent, Tischdekoration, Kostenfreie Veranstaltungsreihe, Frühstücksevents 2019, Breakfast Workshops, Arbeitssicherheit-Workshops, halbtätiger Workshop, entspannte Atmosphäre, Faktor Mensch in der Arbeitssicherheit, kritische Zustände, kritische Fehler, Verletzungsgefahr, Fehleranfälligkeit, Ansätze der Arbeitssicherheit, SafeStart Kennenlernen, SafeStart, SafeStart International, SafeStart Germany, Sicherheitsgewohnheiten, sicherheitsrelevante Gewohnheiten, Arbeitssicherheit, Sicherheit am Arbeitsplatz, Betriebssicherheit, Sicherheitskultur verbessern, Sicherheitsbewusstsein stärken, Bewusstsein für Sicherheit verbessern, Unfallquoten senken, Unfallzahlen reduzieren, Unternehmenszahlen verbessern, Geschäftszahlen verbessern, kritische Fehler vermeiden, kritische Fehler verhindern, einen positiven Kulturwandel im Unternehmen umsetzen, Mitarbeiterengagement fördern, Mitarbeitereinsatz fördern, Mitarbeiter motivieren, Sicherheit 24/7, rund um die Uhr Sicherheit, sichere Verhaltensweisen, sicheres Verhalten erlernen, universelle Sicherheitsfähigkeiten erlernen, sicherheitsrelevante Fähigkeiten für die Familie, Sicherheitsfähigkeiten für die ganze Familie, sicheres Verhalten für Kinder, sicherheitsrelevante Fähigkeiten für jedermann, Sicherheitsfähigkeiten für alle, Sicherheitstraining für Mitarbeiter, Sicherheit für das ganze Unternehmen, sicherheitsrelevante Fähigkeiten für alle Mitarbeiter, Mitarbeiterverhalten sicher machen, operative Effizienz verbessern, organisatorische Effizienz verbessern, bessere operative Performance erreichen, Qualität verbessern, sicherheitsrelevante Gewohnheiten, sicherheitsrelevante Verhaltensweisen, Risikomuster, Risikoabschätzung, Gefährdungsabschätzung, High Performance gewährleisten, Top-Performance im Unternehmen erreichen, kritische Zustände, kritische persönliche Verfassung, kritische Entscheidungen, kritische Fehler vermeiden, wie Verletzungen passieren, Verletzungen vermeiden, wie man Verletzungen verhindern kann, Unfälle verhindern, wie man Unfälle vermeiden kann, menschliches Versagen reduzieren, menschlichem Versagen vorbeugen, gegen menschliches Versagen vorgehen, Strategie gegen menschliches Versagen, Unfälle reduzieren, Verletzungen reduzieren, Sicherheitsfertigkeiten für die Familie

Nehmen Sie an der Diskussionsrunde zu den aktuellen Themen in der Arbeitssicherheit teil: Nutzen Sie die Chance und kommen Sie zu den Frühstücks-Workshops! (Bild: © SafeStart)

Das Sicherheitsmanagement hat sich aus Unternehmenssicht in den letzten Jahren enorm verändert – und stark verbessert. Die Sicherheitsverantwortlichen in den Unternehmen haben dennoch weiterhin mehr als genug zu tun. Denn trotz aller Sicherheitsmaßnahmen passieren weiterhin Unfälle, insbesondere in Situationen mit einem nur geringen Verletzungsrisiko.* Das allgemeine Fazit ist: Auch wenn alle ersichtlichen Sicherheitsrisiken abgeschirmt sind, gehören Verletzungen und Arbeitsunfälle nahezu zum Alltag.

Die tatsächliche Ursache für Arbeitsunfälle wird häufig übersehen

In praktisch allen Unternehmensbereichen verdienen die menschlichen Faktoren besonders große Aufmerksamkeit. Gerade in der Arbeitssicherheit kommt dieser Aspekt jedoch häufig zu kurz. Warum ist dies so und wie kann eine Veränderung funktionieren? Diesen und weiteren Fragestellungen können Sie im Rahmen einer eigenen Veranstaltungsreihe gemeinsam mit SafeStart Deutschland auf den Grund gehen. Diskutieren Sie mit und nehmen Sie an den kostenfreien Frühstücks-Workshops zum Thema „Der Faktor Mensch in der Arbeitssicherheit“ teil!

Der Ablauf bei „Der Faktor Mensch in der Arbeitssicherheit“

Die Diskussionsrunden finden in entspannter Atmosphäre bei einigen Leckerbissen statt. Dabei bringt SafeStart Deutschland Sie auf den neuesten Stand zu den aktuellen Trends und Entwicklungen im Bereich der Arbeitssicherheit. Bei den Frühstücks-Workshops werden unter anderem diese Themen abgedeckt:

  1. Sicherheitsmanagement: Die verschiedenen Ansätze im Vergleich
  2. Der menschliche Faktor: Was er ist und was er im Unternehmenskontext bedeutet
  3. Sicherheitsmanagementsystem: Wie der Faktor Mensch in ein bestehendes System integriert werden kann.

Im Rahmen des Workshops werden zudem themenrelevante Fragestellungen berücksichtigt, wie zum Beispiel:

  • Warum – und wie – muss das Arbeitssicherheitsmanagement sein Aufgabenfeld erweitern und mehr tun, als nur hohe Risiken zu kontrollieren und einzudämmen?
  • Wie hängen eine zeitweise erhöhte Fehleranfälligkeit, ein größeres Sicherheitsrisiko und die menschlichen Faktoren wirklich zusammen?
  • Auf welche Art und Weise können kritische Fehler vermieden werden, noch bevor sie passieren und Verletzungen oder Unfälle auslösen?
  • Wie können Mitarbeiter im Unternehmen jeweils selbst dazu beitragen, dass weniger Fehler vorkommen?
  • Welche Veränderungen stellen sich ein, wenn im Sicherheitsmanagement die menschlichen Faktoren nachhaltig integriert werden?
  • Was sind die zusätzlichen Vorteile, die ein Unternehmen von dieser Integration hat – auch außerhalb des Bereichs der Arbeitssicherheit?

Im Rahmen der Frühstücks-Workshops bieten sachbezogene Beispiele eine anschauliche Grundlage. Dabei werden auch spezifische Einflussfaktoren und Arbeitsbedingungen einbezogen. Selbstverständlich bietet sich Ihnen dabei die Möglichkeit, Fragen zu stellen und konkrete Herausforderungen anzusprechen, vor denen Ihr Unternehmen steht.

Ihre Chance: Kostenfreie Workshops zu aktuellen Themen der Arbeitssicherheit

Erhalten Sie persönlich zugeschnittenes Feedback zu Ihren Herausforderungen, diskutieren Sie die aktuellsten Trends und bringen Sie sich selbst auf den neusten Stand der Arbeitssicherheit! Die ersten Termine finden am 07. Mai in Nürnberg, am 08. Mai in Hannover und am 09. Mai in Essen statt – jeweils von 10 bis 13 Uhr.

Dies ist der erste Workshop-Termin des Jahres 2019, weitere folgen auf das Jahr verteilt. Weiterführende Informationen zu Agenda, Anfahrt und Anmeldung finden Sie auf der jeweiligen Veranstaltungsseite.

Frühstücks-Workshops: Weitere Termine für 2019

„Der Faktor Mensch in der Arbeitssicherheit“: Sollten Sie Anfang Mai in Nürnberg, Hannover und Essen nicht dabei sein können, bieten sich Ihnen noch weitere Möglichkeiten an den Folgeterminen im September und November 2019. Die Veranstaltungsorte verteilen sich auf verschiedene Städte in ganz Deutschland. Zudem finden Sie eine Übersicht über alle Termine sowie Hinweise auf weitere spannende Events auf der Veranstaltungsseite von SafeStart Deutschland.

Über SafeStart

SafeStart wurde bereits in 3.000 Unternehmen in mehr als 60 Ländern eingeführt. Das Ergebnis: sie konnten innerhalb kürzester Zeit ihre Unfall- und Verletzungszahlen um bis zu 50 Prozent reduzieren. Die beiden wichtigsten Werkzeuge dazu sind Sicherheitsbewusstsein und die notwendige Achtsamkeit im Umgang mit Gefahrenpotenzialen – in Echtzeit. So kann jeder Einzelne aktiv dazu beitragen, Arbeitsunfälle zu reduzieren und Verletzungen zu vermeiden. SafeStart fügt sich in Ihr bestehendes Sicherheitskonzept nahtlos ein und erweitert die Arbeitssicherheit in Ihrem Unternehmen um den entscheidenden Faktor, der häufig übersehen wird: Menschliches Fehlverhalten.

Weitere Informationen zu SafeStart finden Sie auf dem Unternehmensprofil hier auf dem HCC-Magazin sowie unter de.safestart.com.

Anmerkung der Redaktion: Sehen Sie sich auch den Blogbereich von SafeStart Deutschland an. Aktuell läuft beispielsweise eine Artikelreihe zum Thema Paradigmenwechsel in der Arbeitssicherheit.

*Der einfache manuelle Transport – etwas zu Fuß tragen – ist laut einer Statistik des DGUV (Seite 8) diejenige Arbeitssituation, in denen die meisten Arbeitsunfälle allgemein auftreten.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*