AOK-Programm: Durch “Abnehmen mit Genuss” dauerhaft schlanker

Die Hose kneift, die Bluse spannt und der im vergangenen Jahr gekaufte Rock passt nicht mehr: Da wird es höchste Zeit, ein paar Pfunde zu verlieren. Gewicht zu verlieren, ist dabei oft ganz einfach, entscheidend ist allerdings, das neue Gewicht auch zu halten und den Jo-Jo-Effekt zu vermeiden. Deshalb setzt das AOK-Briefprogramm “Abnehmen mit Genuss” auf eine Umstellung der bisherigen Ernährung und mehr Bewegung. Mit Erfolg, wie eine wissenschaftliche Auswertung durch das Institut für Ernährungspsychologie der Universitätsmedizin Göttingen zeigt. “Abnehmen mit Genuss” bietet die AOK jetzt auch als Onlineprogramm an.

Hungern, Kalorienzählen und Verbote: All das gibt es bei “Abnehmen mit Genuss” nicht. Dennoch gelingt es den meisten Teilnehmern nach sechs bis sieben Monaten, mithilfe des AOK-Programms ihrem Wunschgewicht einen Schritt näher zu kommen: Frauen wiegen hinterher im Durchschnitt 4,4 Kilogramm weniger, Männer sogar 5,9 Kilogramm. Zusätzlich verringert sich bei Frauen der Bauchumfang um im Schnitt fast sechs Zentimeter, bei den teilnehmenden Männern sind es durchschnittlich fast sieben Zentimeter – das entspricht etwa einer Kleidergröße.

Für die Studie werteten Wissenschaftler des Instituts für Ernährungspsychologie der Universitätsmedizin Göttingen Daten von rund 45.900 Teilnehmern ab 18 Jahren aus, die zwischen 2006 und 2010 am Programm teilnahmen. Die meisten von ihnen (85,5 Prozent) waren Frauen. Insgesamt haben sich seit dem Start im Jahr 2001 rund 203.000 Menschen für das Programm entschieden. Fast die Hälfte hat bis zum Ende durchgehalten.

Teilnehmer trainieren neues Essverhalten

Bei “Abnehmen mit Genuss” trainieren die Teilnehmer über Monate hinweg ein neues Essverhalten. Sie essen sich an kohlenhydratreichen Lebensmitteln, etwa an Brot, Nudeln, Kartoffeln, Obst und Gemüse satt. Bei fettreichen Lebensmitteln wie Fleisch, Wurst, Pommes und Schokolade halten sie sich dagegen zurück. Außerdem versuchen sie, Heißhungerattacken oder Lust auf Süßes in den Griff zu bekommen.

Eine weitere Säule des Programms ist viel Bewegung, denn dabei verändert sich das Körperbild und häufig werden Muskulatur auf- und Fettanteile abgebaut. Muskulatur verbrennt mehr Kalorien als Fett.

Die Teilnehmer werden von einem Expertenteam beraten und begleitet. Per Post oder E-Mail erhalten sie ein persönliches Ernährungstagebuch und Fragebögen, in denen sie über ihr Essverhalten Auskunft geben. In Auswertungsbriefen nehmen Experten Vorlieben und Problemsituationen unter die Lupe und geben den Teilnehmern Tipps, wie sie Pfunde verlieren können. Die Nutzer können auch auf eine umfangreiche Datenbank mit Rezepten zugreifen. Anmelden können sich alle, die mindestens 15 Jahre alt sind. Für Diabetiker gibt es eine spezielle Variante des Programms.

Im Onlineprogramm mit anderen austauschen

Seit kurzem bietet die AOK “Abnehmen mit Genuss” nun auch online an. Über Smartphone und Tablet-PCs begleitet das Programm, das auf persönliche Bedürfnisse zugeschnitten ist, die Teilnehmer überallhin. Das Online-Angebot basiert auf den gleichen Prinzipien und läuft ähnlich ab wie das reguläre Programm, bietet aber einige Besonderheiten:

 – interessante Informationsübermittlung über Filmbeiträge, Foren und Grafiken,
– über eine App können die Teilnehmer jederzeit ihren Tagesplan und Lebensmittelinformationen abrufen sowie die Rezeptdatenbank durchforsten,
– die Nutzer haben die Möglichkeit, sich über die Webplattform mit anderen zu vernetzen und gegenseitig zu unterstützen,
– ein Online-Magazin versorgt sie mit aktuellen Artikeln zu den Themen Ernährung und Bewegung,
– den Teilnehmern steht fast rund um die Uhr ein Expertenteam zur Seite, das per E-Mail Fragen zum Programm und zur persönlichen Situation beantwortet.

Kurse vor Ort

Wer auf dem Weg zum Wunschgewicht eine Gruppe vor Ort sucht, dem bietet die AOK seit April 2013 außerdem das Kursprogramm “Aktiv abnehmen” an. “Abnehmen mit Genuss” und “Aktiv abnehmen” sind auch Teil der AOK-Kampagne “Yeah Yeah statt Jo-Jo – Fit in den Frühling”.

Mehr Informationen zu “Abnehmen mit Genuss”

(AOK)

HCC Redaktion

... schreibt über alle möglichen Themen rund um Mitarbeitergesundheit und Personal. Wichtige Schwerpunkte liegen auf der Arbeitsplatzgestaltung, Psyche, Ernährung, Bewegung und weiteren Einflussfaktoren nachhaltiger Gesundheitsprävention. Neben Fachartikeln und Tipps & Tricks-Beiträgen werden Interviews mit einschlägigen Persönlichkeiten zu BGM, BGF und mehr veröffentlicht.

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.