Google+
Nützliches / Studien

Sorglos und zufrieden: Hier leben die glücklichsten Menschen der Welt

Glücklich sein, einen Zustand der inneren Zufriedenheit erreichen und das Leben genießen können. Wünsche, die wohl jeder Mensch hat und auf deren Erfüllung man kontinuierlich hinarbeitet. Doch welche Faktoren tragen zum Empfinden von Glück bei und welche Rolle spielt das Land in diesem Zusammenhang? Der „World Happiness Report 2018“ beschäftigt sich mit der Beantwortung dieser Fragen und hat dieses Jahr bereits die sechste „Rangliste des Glücks“ erstellt. Dieser Beitrag fasst die wichtigsten Erkenntnisse zum Glücklichsein in diesem Jahr für Sie zusammen.

Was braucht man zum Glücklichsein?

Glück ist ein subjektives Gefühl und hat für jeden Menschen eine andere Bedeutung. Unsere konkreten Vorstellungen von Glück können sich stark unterscheiden, gleichzeitig gibt es jedoch auch gemeinsame Grundlagen. Tatsächlich gibt es messbare Kriterien, an denen sich Studien orientieren und so eine Rangliste aller Länder der Erde nach dem Grad des Glücks erstellen können. Genauer gesagt gibt es sechs Kernaspekte, die das Glücklichsein maßgeblich beeinflussen:

diversitität; multikulturell; mann; frau; freude; kollegen; arbeitsplatz; teamwork;

Finnland gilt für 2018 als das glücklichste Land der Welt. (Bild: © Rawpixel.com | fotolia.com)

  • Einkommen/Wohlstand
  • Lebenserwartung
  • Soziale Unterstützung
  • Freiheit der Lebensgestaltung
  • Vertrauen
  • Großzügigkeit.

Schaut man sich die Kriterien genauer an, wird auch der wichtige Stellenwert der Gesellschaft im Hinblick auf das Glücklichsein mehr als deutlich. Daher sind in einem Land mit geringer Korruption, Armut und einem funktionierenden Sozial- und Gesundheitswesen die Lebensumstände deutlich besser und die Menschen genießen einen höheren Lebensstandard. Es verwundert also nicht, dass unter diesen Bedingungen die Zufriedenheit der Bevölkerung entsprechend hoch ist.

Was machen die führenden Länder im World Happiness Report 2018 richtig?

Das Sozialforschungsinstitut Gallup fasst in ihrem Bericht die Befragungen von 156 Ländern zwischen 2015 und 2017 zusammen und kürte dieses Jahr den neuen Spitzenreiter der glücklichsten Länder der Welt: Finnland. Besonders auffällig ist die durchweg hohe Platzierung der skandinavischen Staaten, die sich als Stammgäste in den Top Ten aufhalten. Nordeuropa scheint demnach das Glück gepachtet zu haben – zumindest seit der ersten Erhebung des World Happiness Reports im Jahre 2012.

Alte Bekannte auf den Spitzenrängen

Interessant bei der Auswertung sind zudem die kaum veränderte Reihenfolge der Ländernamen in der Top Ten. Deutschland ist darin übrigens nicht vertreten: In diesem Jahr findet sich die Bundesrepublik auf Platz 15 der Liste wieder und verbessert sich im Vergleich zum Vorjahr um einen Platz.

Was Glücks-Studien-Sieger Finnland anders macht

Allen Ländern in den vordersten Rängen sind einige Kriterien gemein: Die finanzielle Sicherheit ist auch bei Arbeitslosigkeit durch den Staat abgesichert und das Armutsrisiko deutlich geringer im Vergleich zu anderen Ländern Europas. Zudem investiert vor allem Finnland in ein Gesundheitswesen auf höchstem Niveau und in kostenlose Bildung für folgende Generationen. Da ist es auch nicht überraschend, dass Finnlands Bildungssystem laut des „World Economic Forum“ über eines der besten universitären Bildungssysteme der Welt verfügt. Ein weiterer Faktor sind flache Hierarchien in Unternehmen und die weit fortgeschrittene Gleichberechtigung der Geschlechter: So sind beispielsweise rund 40 Prozent der Abgeordneten im Parlament Frauen.

Glück ist ansteckend

In diesem Jahr hat sich die Erhebung der weltweiten Lage des Glücklichseins zum ersten Mal auch mit den Migranten der Länder beschäftigt. Die Ergebnisse der Studie verweisen auf einen engen Zusammenhang zwischen der Zufriedenheit der Bevölkerung und der Einwanderer. Insofern lautet das Fazit des World Happiness Reports 2018: Glück ist „ansteckend.“

Spitzenreiter und Schlusslichter: Die Ergebnisse auf einen Blick

Die Top Ten des diesjährigen Reports setzt sich aus folgenden Ländern zusammen:

  1. Finnland
  2. Norwegen
  3. Dänemark
  4. Island
  5. Schweiz
  6. Niederlande
  7. Kanada
  8. Neuseeland
  9. Schweden
  10. Australien.

Die Schlusslichter bilden:

  1. Malawi
  2. Haiti
  3. Liberia
  4. Syrien
  5. Ruanda
  6. Jemen
  7. Tansania
  8. Südsudan
  9. Zentralafrikanische Republik
  10. Burundi.

Weitere Informationen rund um das Glück

Mehr Details und Infos finden Sie unter World Happiness Report 2018 (englisch, pdf). Lesen Sie dazu auch Teil Zwei und Drei unserer Serie: Was macht den Menschen glücklich? und Die 7 goldenen Regeln für ein glückliches und zufriedenes Leben.

1 Kommentar

  1. Pingback: Was macht den Menschen glücklich? - Human Capital Care

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*