So leicht geht gesundes Essen für Berufstätige!

Currywurst, Ernährung, ungesund

Gesunde Ernährung am Arbeitsplatz: Auf dem Arbeitsschutzportal finden Sie Informationen rund um die gesündesten Rezepte für Mitarbeiter und Führngskräfte.

Die meisten kennen das Problem:

Currywurst, Ernährung, ungesund
Currywurst & Co. ist gerade für „Bürohengste“ nicht das richtige Essen (Bild: Ruth Rudolph / pixelio.de).

Auf dem Schreibtisch stapelt sich die Arbeit und der Weg zur Kantine ist weit. Oder sie haben ihr Brot zu Hause vergessen und jetzt greifen sie vor dem Computer schnell zum Schokoriegel. Ein ganz schlechter Ersatz! Dass Schokolade, Currywurst & Co. nicht das richtige Mittagessen sind, vor allem nicht für Menschen, die den ganzen Tag sitzend im Büro verbringen, ist kein Geheimnis. Wie Ernährung besser funktioniert, lesen Sie bei IN FORM, Deutschlands Initiative für gesund Ernährung und mehr Bewegung. Tolle Rezepte für Berufstätige inklusive!

Die Pause ist nicht nur zum Essen da

Zunächst einmal: Gönnen Sie sich eine „richtige“ Pause. Stehen Sie vom Arbeitsplatz auf, laufen Sie zur Kantine oder einmal um den Block. Denn die Pause ist nicht nur zum Essen da, sondern dient auch der Erholung. Danach arbeitet es sich leichter!

Wenn es eine Kantine gibt, die ausgewogenes, gesundes Essen anbietet, spricht nichts dagegen, dieses Angebot zu nutzen. Wer dagegen selbst vorkocht, ist sein eigener Herr, was das Thema Essen angeht, weiß immer genau, was drin ist, und spart in der Regel auch noch Geld!

Von „Feurige Couscous-Bällchen“ bis „Putendöner“ – wer vorkocht ist sein eigener Herr


IN FORM empfiehlt zum Vorkochen und Mitnehmen Kartoffel-, Nudel oder Linsensalate, die am nächsten Tag erst richtig gut schmecken. Bei belegten Broten sollten Sie auf Vollkornbrot zurückgreifen: Wegen dem hohen Anteil an Ballaststoffen macht es länger satt und es enthält mehr Vitamine und Mineralstoffe als weißes Brot.

Als Rezepte bieten die Ernährungsexperten von IN FORM beispielsweise „Feurige Couscous-Bällchen mit Paprikadip“ oder „Gnocchi mit buntem Gemüse“, „Putendöner“, aber auch „Kalte Gurken-Radieschen-Suppe“.

Mit gar nicht viel Aufwand und in wenigen Arbeitsschritten zaubern Sie sich Ihr Essen für die nächste Mittagspause.

Lassen Sie es sich schmecken!

(Arbeitsschutzportal)

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.