Stressfrei durch die Weihnachtszeit: vier Tipps

(Mit Video) Besinnlich soll sie sein. Die Rede ist von der Weihnachtszeit. Doch für viele Menschen ist eher das Gegenteil der Fall. Alle Jahre wieder wird durch Fußgängerzonen und Einkaufspassagen gehetzt oder das Internet durchforstet auf der Suche nach den richtigen Geschenken. Gehört Stress zur Weihnachtszeit zwangsläufig dazu, oder gibt es Mittel und Wege diesem zu entkommen? Im Folgenden suchen wir eine Antwort auf diese Frage und geben Ihnen im Anschluss vier Tipps & Tricks an die Hand, die Ihnen helfen entspannt durch diese, für viele hektischste Zeit des Jahres zu kommen.

Weihnachtsstress, reine Nervensache?!?

Weihnachtszeit, Menschen, Hektik
Die Weihnachtszeit ist für viele Menschen hektisch statt besinnlich. (Bild: Anna Dziubinska / unsplash.com

Traurigerweise gilt zu Weihnachten: Drei von zehn Berufstätigen zeigen sich „gestresst vom Fest“. Wie eine Stressstudie der Techniker Krankenkasse (TK) zeigt, betrifft das vor allem Angehörige der so genannten „Sandwichgeneration“. Damit sind Frauen und Männer, verheiratet und/ oder alleinerziehend, zwischen 36 und 45 Jahren gemeint, die neben dem Beruf die Familie zu managen haben und auch zur Weihnachtszeit das Fest sowie alles, was dazu gehört, für Kinder und Großeltern organisieren.

Aber muss das wirklich sein? Diese Frage stellte das Coca-Cola Happiness Institut den Deutschen.* Die große Mehrheit hatte auf diese Frage eine ganz klare Antwort: Nein! 65 Prozent nehmen den Truber ums Fest einfach nicht so ernst, überhören die (meist schwiegermütterliche) Kommentare und setzen sich nicht unnötig unter Druck. Ihr Motto: Das Fest muss nicht perfekt sein! Weihnachtsstress also eher reine Nervensache, statt unvermeidbares Übel? Vielleicht! Nicht umsonst wird oft gefragt: Besinnliche Weihnachten? Und damit über Sinnlichkeit und Kommerz des Festes diskutiert. Unabhängig davon, ob Weihnachtszeit für Sie Stress bedeutet – oder eben nicht – hier vier Tipps wie Sie entspannt(er) durchkommen.

Tipp 1: Frühzeitig auf die Weihnachtszeit einstellen

Zugegeben, es erscheint übertrieben, wenn bereits zum 1. September eines jeden Jahres die Weihnachtssüßigkeiten im Supermarktregal entgegenspringen. Jedoch ein Vorteil hat das Ganze. Man wird frühzeitig an das Fest erinnert. Nutzen Sie das und erstellen Sie bereits drei Monate vor dem Fest eine Checkliste. Wer erhät was? Die meisten beschenkt man ja mit nicht verderblicher Ware. Durchstöbern Sie die Geschäfte bereits an den Wochenenden im Oktober beziehungsweise klicken Sie sich durch die Online-Shops. Auch das notwendige Verpackungszubehör lässt sich zu dieser Zeit bereits erwerben.

Tipp 2: Geschenke selber machen

Manchmal lässt sich das Notwenidge mit dem Angenehmen verbinden. Das gilt auch für die Weihnachtszeit! Sie stehen zum Beispiel leidenschaftlich gerne in der Küche? Wie wäre es dann mit selbst gebackenen Plätzchen oder einer selbst eingelegten Weihnachtskonfitüre? Wer handwerklich geschickt, kann zum Beispiel auch selbst gemachtes Spielzeug, Töpferwaren und so weiter und so fort verschenken. Die Möglichkeiten sind, abhängig von den eigenen Begabungen natürlich, schier grenzenlos.

Tipp 3: Gutscheine verschenken

Für manche ein No-Go. Und ehrlich gesagt, Gutscheine besitzen manchmal den Charme einer Rabattmarke. Doch nur, wenn man sich keine Gedanken darüber macht, für wen aus welchen Grund der Gutschein gedacht  ist! Sie wissen von Ihrem Mann, dass er schon immer einmal Fallschirmspringen wollte? Ihre Frau wünscht sich seit Langem ein romantisches Verwöhnwochenende? Wenn der Gutschein die Erfüllung eines lang gehegten Traums verspricht, dann wird die persönliche Note bereits sichtbar. Noch besser, wenn man die standardisierten Gutscheine aufpeppelt. Ein paar persönliche Worte, ein selbst gestalteter Umschlag … . Auch hier geht mehr, als auf den ersten Blick gedacht.

Tipp 4: Geschenke möglichst schnell verpacken

Wer sich nach Tipp 1 bis 3 denkt: „Toll, hätte ich die mal eher gelesen!“ oder wider besserem Wissen erst am 24.12. mit den Weihnachtsvorbereitungen begonnen hat, für den haben wir noch Tipp 4 in Form des folgenden Video-Tutorials parat. In diesem lernen Sie, wie man Weihnachtsgeschenke in nur zwölf Sekunden verpackt.


(Quelle: Arab-Pin / YouTube)

* Für die repräsentative Weihnachtsumfrage des Coca-Cola Happiness Instituts wurden im November 2014 mehr als 1.000 Bundesbürger zwischen 14 und 69 Jahren durch das Meinungsforschungsinstitut forsa befragt. Weiterführende Informationen zu Inhalt und Aufbau der Studie im Internet, unter: www.presseportal.de/pm/7974/2898455.

HCC Redaktion

... schreibt über alle möglichen Themen rund um Mitarbeitergesundheit und Personal. Wichtige Schwerpunkte liegen auf der Arbeitsplatzgestaltung, Psyche, Ernährung, Bewegung und weiteren Einflussfaktoren nachhaltiger Gesundheitsprävention. Neben Fachartikeln und Tipps & Tricks-Beiträgen werden Interviews mit einschlägigen Persönlichkeiten zu BGM, BGF und mehr veröffentlicht.

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.