Trotz Erkältung aktiv bleiben

Grippe, Erkältung, Virus, Bakterium, Grippezeit

Winterzeit ist Erkältungszeit. Überall wird gehustet und geschnieft. Wer sich nicht in der Wohung einigelt, sondern ins Büro geht oder öffentliche Verkehrsmittel nutzt, der kommt fast nicht drumherum, sich mindestens einmal pro Jahr zu erkälten. Durchschnittlich sogar öfter: Jeder erwachsene leidet im Schnitt dreimal jährlich unter einer Erkältung oder Grippe. Wir verraten Ihnen, wie Sie trotz Erkältung aktiv bleiben.

 

Sport im Freien – auch im Winter

Bei eisigen Temperaturen ist Sport im Freien immer eine Gratwanderung. Zwar stärkt die frische Luft auch bei Minusgraden das Immunsystem und macht krankheitsresistenter. Wenn man aber, vielleicht ohne es zu merken, schon angeschlagen ist, ist die Erkältung schnell da. Die Bewegung bringt ins Schwitzen, durch die Feuchtigkeit kühlt man schnell aus. Um das zu vermeiden, sollte man auf wärmende und atmungsaktive Kleidung achten. Außerdem sollte man stets Wechselkleidung parat haben, so dass man sich nach dem Sport gleich umziehen kann. Und natürlich keinesfalls nach dem Training noch lange in der Kälte herumstehen!

Grippe, Erkältung, Virus, Bakterium, Grippezeit
Viren und Bakterien sind im Winter überall. (Bild: Aka / pixelio.de)

Wenn die Erkältung da ist: Was hilft?

Manchmal passiert es aber trotzdem: Trotz aller Vorsichtsmaßnahmen melden sich die ersten Anzeichen einer Erkältung. Dann sollte man schnell gegensteuern. Ein passendes Medikament ist z.B. GeloProsed. Da es ohne Wasser eingenommen werden kann, ist es besonders praktisch für unterwegs, eben auch beim Sport. Das Pulver ist immer griffbereit.

Schnelle unkomplizierte Einnahme ist ein großer Vorteil

Für Leistungssportler ist GeloProsed unbedenklich, denn die Wirkstoffe Phenylphedrin und Paracetamol stehen nicht auf der Dopingliste.

Auch wer beruflich stark eingespannt ist oder auf Dienstreisen, kann es sich oft nicht erlauben, ein paar Tage im Bett zu verbringen. Hier eignet sich GeloProsed ebenfalls, um die Erkältung bei den ersten Anzeichen im Keim zu ersticken.

Bei der Reiseapotheke auf Vollständigkeit achten

Besonders unangenehm ist es, wenn man ausgerechnet im Urlaub krank wird. Eine vollständige Reiseapotheke ist deshalb unabdingbar. Klimawechsel, zu kalt eingestellte Klimaanlagen und mangelhafte Hygiene am Urlaubsort fördern Infekte. Auch gegen Erkältung sollte man daher immer etwas im Koffer haben, das schnell und unkompliziert wirkt.

Vorsicht statt Nachsicht

Auch bei der Erkältung gilt also: Vorsicht ist besser als Nachsicht. Wenn trotz aller Vorsicht aber die ersten Symptome auftauchen, können Sie noch gegensteuern!

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.