Mehr Grün für Garten & Balkon: Wann müssen Blumenzwiebeln gepflanzt werden?

Leuchtend rosa Tulpen und Narzissen blühen in einem Garten

Der Frühling ist noch in weiter Ferne – wer allerdings die klassischen Frühlingsblumen im eigenen Garten zum Erblühen bringen möchte, sollte sich bereits frühzeitig um die Aussaat kümmern. Nur so kommt das begehrte Meer aus Krokussen, Tulpen, Narzissen oder Schneeglöckchen unter dem dann schmelzenden Schnee zum Vorschein. Doch auch auf dem Balkon und am Fenster lässt sich das wohltuende Grün kultivieren. Wann also ist der richtige Zeitpunkt, um diese Blumen als Zwiebeln zu stecken, damit man sich im Frühjahr auch tatsächlich an deren Farbenpracht erfreuen kann? Besonders bei Blumenzwiebeln ist es wichtig, den richtigen Setztermin einzuhalten, damit man die Blumen im nächsten Jahr auch blühen sieht.

Welche Pflanzzeit ist für Frühblüher die Richtige?

Leuchtend rosa Tulpen und Narzissen blühen in einem Garten
Frühblüher-Pflanzen wie Narzissen und Tulpen lassen sich gut mit Blumenzwiebeln vorziehen – vorausgesetzt, man weiß, wann man sie einsetzen muss. (Bild: © alisseja | stock.adobe.com)

Der optimale Pflanztermin für Frühblüher wie

  • Blaustern,
  • Hyazinthen,
  • Krokusse,
  • Narzissen und
  • Tulpen

ist jährlich der Herbst. Bestenfalls sollten die Zwiebeln ab September in die Erde gesetzt werden. Die Pflanzen werden dann den Winter über ruhen, bevor sie im nächsten Frühjahr austreiben und blühen. Der exakt richtige Zeitpunkt hängt allerdings von der Witterung ab. Der Boden, in den die Blumenzwiebeln für den Garten direkt gesteckt werden, darf nicht gefroren sein. Das heißt: Bei milden Temperaturen oder in frostfreiem Boden können die Zwiebeln sogar bis Dezember gepflanzt werden.

Es ist sogar empfehlenswert, bei sehr milder Witterung lieber etwas zu warten, da die Wurzeln ansonsten nicht optimal wachsen oder es zu einem verfrühten Austrieb kommen kann. Ideal ist eine Bodentemperatur von dauerhaft unter 12 Grad Celsius. Ein wichtiger Tipp: Die Blumenzwiebeln sollten nicht zu spät gesetzt werden. Wenn es darum geht, eine ungeeignete Phase abzuwarten, sollte man sie setzen, sobald es die Witterung zulässt. Denn durch eine lange Lagerung können sie Schaden nehmen.

Was tun, wenn der Pflanztermin verpasst wurde?

Das tägliche Leben und viele Verpflichtungen geben uns natürlich immer Gründe, warum man es verpasst hat, die Blumenzwiebeln bereits im Herbst zu setzen. Doch dies bedeutet nicht, dass jede Chance auf Erfolg vertan wäre.

Grundsätzlich ist es für den Austrieb ideal, wenn die Zwiebeln im Herbst gesteckt werden, da die Wurzeln nun lange Zeit haben, sich optimal auszubilden. Dennoch können bei verpasstem Pflanztermin die Zwiebeln auch noch im Frühjahr gepflanzt werden. Hierfür eignet sich der März am besten. Um im Frühjahr noch eine bunte Blumenwiese zu erhalten, ist der späteste Termin für das Setzen der Blumenzwiebeln der April.

Können Frühblüher auch im Kübel gepflanzt werden?

Nicht jede:r möchte die Pflanzen im Garten ausbringen, sondern vielleicht den Balkon oder Hauseingang damit schmücken. Frühblüher können auch im Pflanzkübel gezogen werden. Hierfür ist auch der Herbst der richtige Pflanztermin. Allerdings sind die Blumenzwiebeln in Töpfen frostempfindlicher und auch milde und sonnige Wintertage können ihnen schaden, da diese einen verfrühten Austrieb zur Folge haben können. Daher sollten im Herbst gesetzte Blumenzwiebeln im Kübel am besten im Keller überwintert werden.

Wem kein Keller zur Verfügung steht, der oder die kann die Töpfe auch draußen überwintern. Allerdings sollte hier mithilfe von geeigneten Materialien wie Vlies ein Frostschutz angebracht werden. Wenn auch dies nicht möglich ist, ist es ratsam, dann mit der Pflanzung der Blumenzwiebeln von Frühblühern bis zum Frühling zu warten.

Wann werden frostempfindliche Blumenzwiebeln gesetzt?

Im Gegensatz zu Frühblühern sind die im Sommer blühenden Zwiebeln bei uns meist nicht heimisch und kommen ursprünglich aus tropischen Breitengraden, wo es keinen Frost gibt. Diese Blumenzwiebeln dürfen auf keinen Fall im Herbst gesetzt werden, da sie durch den Frost Schäden nehmen können und daher im nächsten Jahr nicht austreiben. Die optimale Pflanzzeit für diese Blumen ist der Mai nach den Eisheiligen. Damit sinkt das Frostrisiko immens. Pflanzen, deren Zwiebeln erst im Frühling gepflanzt werden sollten, sind unter anderen die beliebten

  • Gladiolen,
  • Dahlien und
  • Begonien.

Exotische Zwiebelpflanzen können jedoch schon im Februar oder März in sonnigen und warmen Innenräumen vorgezogen werden. Das garantiert eine volle Blüte schon im Frühsommer.

Fazit: Der richtige Zeitpunkt für die richtige Pflanze

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es je nach Zwiebelgewächs unterschiedliche Pflanzzeitpunkte gibt, an die man sich halten sollte. Jede Pflanze ist einzigartig und hat bestimmte Bedürfnisse, um eine bunte und prächtige Blüte auszubilden. Mit ein bisschen Einlesen gelingen jedoch sehr ansehnliche Erfolge.

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.