Work Life Balance leben – 10 Tipps

work-life-balance

Work Life Balance ist mehr als nur ein Modewort – im Personaljargon hat der Begriff mittlerweile einen Stammplatz. Denn Bewerber entscheiden sich nicht selten für das Unternehmen, das ihnen die beste Work Life Balance bietet. Die Vereinbarkeit von Freizeit und Arbeit, von Familie und Beruf und die flexible Ausgestaltung beider Lebensbereiche ist heute essenziell für Arbeitnehmer und Führungskräfte. Und auch Arbeitgeber profitieren von einer guten Ausgestaltung der Work Life Balance: Ihre Mitarbeiter sind motivierter, gesünder und zufriedener. Wir haben zehn Tipps für Sie, wie Sie das Gleichgewicht zwischen Freizeit und Arbeit besser in Ihr Leben integrieren.

 

Zehn Tipps für eine bessere Work-Life-Balance

1. Setzen Sie sich Ziele und setzen Sie Prioritäten

Um Frustrationen zu vermeiden sollten Sie sich stets Ziele setzen, die Sie in einem bestimmten Zeitraum auch schaffen können. Halten Sie diese Ziele schriftlich fest – und setzen Sie Prioritäten. So lassen Sie sich nicht so einfach ablenken und neigen weniger dazu, noch schnell eine andere Aufgabe dazwischen zu schiebne.

2. Halten Sie sich an feste Strukturen

Klingt paradox: Aber wer flexibel sein will, braucht feste Strukturen. Denn Strukturen sind die Werkzeuge für Flexibilität. Eine gute Work-Life-Balance lebt von Routinen, denn sie entlasten. Stellen Sie sich vor, Sie müssten jeden Woche, oder gar jeden Tag Familie, Privatleben und Beruf erneut koordinieren. Eben deshalb brauchen Sie Strukturen.

3. Zeitmanagement ist essenziell

Setzen Sie Prioritäten – in allen Lebensbereichen. Die Mail muss unbedingt noch geschrieben werden, die Anmeldebestätigung für den Kongress muss heute noch raus und der Artikel sollte morgen mittag fertig sein? Dann wissen Sie ja, was Sie zu tun haben: Lassen Sie den Artikel liegen, morgen können Sie ihn immer noch fertig schreiben – und dann ab in den Feierabend! Konzentrieren Sie sich auf Ihre Ziele.

4. Verabschieden Sie sich von der Perfektion

Perfektion ist unerreichbar – deshalb heißt es ja auch Perfektion, Vollendung. Konzentrieren Sie sich auf Ergebnisse und versuchen Sie stets, das bestmögliche zu erreichen. Sie sollten sich nicht verzetteln, sondern effizient sein: Warum Perfektion anstreben, wenn Exzellenz reicht? Ihre Vorgesetzten und Teammitglieder werden Ihre Arbeit zu schätzen wissen.

work-life-balance
Auszeiten sind wichtig für die Work-Life-Balance. (Bild: Rainer Sturm / pixelio.de)

5. Gönnen Sie sich Auszeiten

Lange Wochenenden, Brückentage, Urlaube – für eine gute Work Life Balance ist es wichtig, auch mal frei zu haben. Denn nur, wenn Sie sich gut erholen, können Sie auch wieder motiviert und voller Energie arbeiten.

6. Bilden Sie sich weiter

Das gilt vor allem für die Werkzeuge, die Sie brauchen, um Ihre Work Life Balance aufrecht zu erhalten. Zeitmanagement, Organisationstalent und Prioritäten setzen kann nicht jeder gleich gut. Wenn Sie zu denen gehören, die sich oft verzetteln, dann sollten Sie Seminare besuchen, die Ihnen dabei helfen, Ihren Alltag und Ihr Berufsleben zu strukturieren.

7. Belohnen Sie sich selbst

Wenn Sie ein stressiges Projekt erfolgreich beendet haben, bauen Sie Ihre Überstunden ab – fahren Sie in ein nettes Hotel und gewinnen Sie Abstand. Oder kaufen Sie sich etwas Schönes von Ihrer Bonuszahlung.

8. Bleiben Sie gesund

Überarbeiten Sie sich nicht. Wenn Feierabend ist und nichts wirklich Dringendes mehr ansteht, gehen Sie nach Hause. Versuchen Sie, abends wirklich abzuschalten, gut zu schlafen, sich gesund zu ernähren und Sport zu treiben. Eine gute Work Life Balance beinhaltet auch, für sich selbst und seine Gesundheit Verantwortung zu tragen.

9. Denken Sie positiv!

Auch wenn Ihnen das mit der Work-Life-Balance manchmal zu viel Organistionsaufwand bedeutet, machen Sie sich bewusst, wofür Sie das tun: Für Ihr Privatleben, Ihre Freunde, Ihre Familie, für Ihren Job und vor allem: für sich! Sehen Sie das Positive, es lohnt sich.

10. Machen Sie Ihren Job gerne

Nur wenn Sie Ihren Beruf wirklich gerne machen, können Sie eine gute Work-Life-Balance leben. Denn wir versuchen zwar, Beruf und Privatleben zu trennen – letztlich ist beides aber Teil unseres Lebens. Wenn ein Teil uns unglücklich macht, dann ist die ganze Work Life Balance für die Katz.

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.