Google+
Arbeitsplatzgestaltung / Empfehlung / Tipps & Tricks

Kopfschmerz im Büro?

Besonders im Büro sind viele vom Kopfschmerz geplagt. In den meisten Fällen sind die Ursache Verspannungen im Nacken- und Schulterbereich. Diese sind meist bedingt durch eine Fehlhaltung. Aber auch psychosomatische Ursachen wie Stress sind keine Seltenheit. Wer die meiste Zeit am Computer arbeitet setzt seine Augen großer Belastung aus – auch das kann eine Ursache für den Kopfschmerz sein. Dazu kommt noch, dass das Bildschirmflimmern die Augen in Mitleidenschaft zieht. Der Kopfschmerz kann aber noch weitere Ursachen haben – wir sagen Ihnen, wie Sie ihm vorbeugen können, ohne gleich zur Schmerztablette zu greifen.

 

Sechs Tipps gegen den Kopfschmerz

1. Essen Sie genug und essen Sie gesund

Wenn der Blutzuckerspiegel sinkt, kann Kopfschmerz die Folge sein. Deshalb ist es besonders wichtig, die Mittagspause einzuhalten und etwas Vernünftiges zu essen. Gegen den Kopfschmerz wirken vor allem Lebensmittel mit einem hohen Magnesiumgehalt: Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte und Fisch gehören dazu. Denn Magnesium entspannt die Muskeln und beruhigt die Nerven. Was Sie dagegen meiden sollten ist Süßes und Fettes, da diese Lebensmittel den Kopfschmerz auslösen oder verschlimmern können.

kopfschmerz

Bei Kopfschmerzen muss es nicht immer gleich die Tablette sein. (Bild: Rainer Sturm / pixelio.de)

2. Trinken Sie einen Kaffee

Wenn Sie bereits Kopfschmerzen haben, kann ein Kaffee Sie wieder auf den Damm bringen, da das Koffein die Durchblutung anregt. Besonders, wenn Sie normalerweise keinen Kaffee trinken, wird sich schnell eine Linderung einstellen.

3. Trinken Sie Wasser

Kopfschmerz entsteht oft dann, wenn wir zu wenig getrunken haben. Oft vergessen wir das Trinken schlicht und einfach. Der Grund ist, dass sich das Blut verdickt, wenn die Flüssigkeitszufuhr zu gering ist. Damit fließt es langsamer, der Sauerstofftransport in die (Nerven-)Zellen funktioniert nicht mehr so gut.

4. Machen Sie einen Sehtest

Wenn Sie immer wieder Kopfschmerzen haben ohne eine konkrete Ursache zu finden sollten Sie zum Optiker oder zum Augenarzt gehen und einen Sehtest machen. Schon eine sehr geringe Fehlsichtigkeit, die Sie vielleicht im Alltag gar nicht bemerken, kann dazu führen, dass Ihre Augen sich überanstrengen und den Kopfschmerz verursachen. Besonders, wenn Sie am Computer arbeiten, ist unbemerkte Kurz- oder Weitsichtigkeit eine häufige Ursache von Kopfschmerz.

5. Entspannen Sie sich

Verspannungen im Nacken- und Schulterbereich sind eine der häufigsten Ursachen von Kopfschmerzen. Deshalb sollten Sie Entspannungsübungen machen, um diesen Bereich zu entlasten und Verkrampfungen zu lösen. Bewegen Sie sich regelmäßig und achten Sie auf eine gesunde Sitzhaltung.

6. Gehen Sie an die frische Luft

Besonders in der Heizperiode ist die Luft im Büro oft stickig. Der geringe Sauerstoffgehalt kann Kopfschmerz verursachen; achten Sie deshalb darauf, regelmäßig das Fenster zu öffnen. Gehen Sie am besten auch in der Mittagspause nach draußen und machen Sie einen kleinen Spaziergang. Die kühle Luft macht den Kopf wieder frei.

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*